Panorama

Er verdient ein Original-Trikot: Internetgemeinde sucht kleinen Messi-Fan

Wer jemals wirklich Fan war, erkennt sich in diesem Jungen wieder. Der Steppke ist offenbar ganz vernarrt in Weltfußballer Lionel Messi und bringt das auf äußerst kreative Weise zum Ausdruck. Nun wollen zahlreiche Internetnutzer den kleinen Super-Fan finden.

Während die Fachleute darüber streiten mögen, ob Lionel Messi schon wieder Fußballer des Jahres werden musste, hat ein kleiner Fan des Fußballers ein ganz anderes Problem. Seit dem Wochenende geht das Bild eines Jungen durch das Internet, der sich aus einer blau-weiß-gestreiften Plastiktüte ein ziemlich gutes Messi-Hemd gebastelt hat. Der Name des Fußballers und seine Rückennummer 10 sind offenbar mit Filzstift aufgemalt. Wo die Henkel der Tüte waren, wurde das Shirt über den Schultern zusammengeknotet.

Sein Hemd Marke Eigenbau trägt das Kind über einem dicken Pullover. Angeblich stammt das Foto aus der vom Krieg schwer gezeichneten Region um Dohuk im Irak. Dies ist jedoch nicht bestätigt. Inzwischen haben Fußball-Fans auf der ganzen Welt das Bild geteilt und kommentiert. Schnell kam die Idee auf, dass dieser Junge ein Original-Hemd von Messie mehr als verdient habe.

Inzwischen versuchen verschiedene Seiten den kleinen Super-Fan ausfindig zu machen, um ihm ein Trikot seines Idols zukommen zu lassen. Auf einem Fan-Account des mehrfachen Weltfußballers teilten Twitter-Nutzer mit, dass sie vom Messi-Team eine Direktnachricht erhalten hätten. "Sie wollen wissen, wer dieses Kind ist, damit Leo (Messi, Anm. d. Red.) etwas für ihn arrangieren kann."

Auf Messis offizieller Twitterseite herrscht bislang zu diesem Thema allerdings noch Schweigen. Sollte der Junge im Irak Internet haben, kann er sich allerdings schon mal ansehen, was sein großes Vorbild alles so arrangieren könnte. Dort läuft nach Messis fünfter Wahl zum Weltfußballer eine  große Werbeaktion für zahlreiche Merchandising-Produkte. Unter anderem gibt es weiße Fußball-Schuhe mit Messis Bild und zwei bronzenen, einem silbernen und zwei goldenen Punkten für die Ehrungen.  

Wahrscheinlich wäre der irakische Fan schon über ein T-Shirt mit Messis Namen und Trikotnummer völlig aus dem Häuschen. Möglicherweise wäre auch ein Fußball eine gute Idee. Denn der ist auf dem Foto nicht zu sehen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen