Panorama
Wenn Murtaza groß ist, möchte er Fußball spielen wie sein Idol Lionel Messi.
Wenn Murtaza groß ist, möchte er Fußball spielen wie sein Idol Lionel Messi.(Foto: Twitter/BreatheSport)

Fußballtrikot aus Plastiktüte: Kleiner Messi-Fan trifft auf großes Idol

Ein Fünfjähriger aus Afghanistan hat einen Traum: Er wünscht sich ein Trikot von Fußballikone Lionel Messi. Weil die Familie zu arm ist, wird sein großer Bruder kreativ. Das Foto des Jungen mit einer Plastiktüte geht um die Welt - und erreicht die Richtigen.

Das Foto eines kleinen Fans des Weltfußballers Lionel Messi ging durch die sozialen Medien und erntete Tausende Klicks. Tagelang versuchten Medien herauszufinden, wer der kleine Junge auf dem Bild ist und woher er kommt. Nun konnte er ausfindig gemacht werden. Sein Name ist Murtaza Ahmadi und er ist fünf Jahre alt. Derzeit wohnt er in der von Taliban-Kämpfern kontrollierten Stadt Jaghori in Afghanistan.

Er hatte sich aus einer blau-weiß gestreiften Plastiktüte unter Zuhilfenahme von Filzstift ein Messi-Nationaltrikot gebastelt. Die Henkel der Tüte dienten als Träger, auf den Rücken wurden der Name des Fußballidols und seine Trikotnummer 10 geschrieben. Diese trägt er sowohl beim FC Barcelona als auch in der argentinischen Nationalmannschaft.

Durch die medialen Wirbel, den der kleine Messi auslöste, wurde er auch vom großen Messi entdeckt und könnte nun seinen größten Wunsch erfüllt bekommen. Der afghanische Fußballverband (AFF) gab an, dass Lionel Messi sich mit Murtaza treffen möchte. Sowohl sein Fußballverein als auch der 28-Jährige selbst hatten den AFF gebeten, ein Treffen zu arrangieren.

Murtaza weinte tagelang

Wo genau die beiden aufeinandertreffen sollen, ist bisher unklar. Aufgrund der mangelnden Sicherheit in Afghanistan ist es allerdings wahrscheinlich, dass der Junge mit seiner Familie ausgeflogen wird. Die spanische Botschaft in Kabul ließ hierzu verlauten, dass alles unternommen werde, um eine Begegnung in einem europäischen Land zu ermöglichen.

Sein zehn Jahre älterer Bruder Homajun hatte Murtaza das argentinische Nationaltrikot aus der Plastiktüte gebaut, da die Familie zu arm sei, um dem passionierten Fußballfan ein echtes Messi-Trikot zu kaufen. "Er hat tagelang geweint und nach einem Trikot gefragt, bis sein Bruder sich erbarmte und ihm eines aus einer Plastiktüte bastelte, um ihn glücklich zu machen", erzählt der Vater der beiden Jungen CNN. "Nachdem er das Plastikshirt anhatte, hörte er auf zu weinen", so Arif Ahmadi.

Es ist davon auszugehen, dass der Fünfjährige bei einem möglichen Treffen mit dem Star vom FC Barcelona ein richtiges Trikot geschenkt bekommt. Sicherlich dürfte der Fußballprofi auch einen Fußball und andere Fanartikel im Gepäck haben. Messis Vater Jorge hatte bestätigt, dass sein Sohn "etwas für Murtaza" tun wolle.  

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen