Panorama
Aktivisten und Anhänger der kolumbianischen Bewegung schwuler, lesbischer, bi- und transsexueller Menschen (LGBT) am 21. Mai bei einer Kundgebung zum Internationalen Tag gegen Homophobie in Bogota.
Aktivisten und Anhänger der kolumbianischen Bewegung schwuler, lesbischer, bi- und transsexueller Menschen (LGBT) am 21. Mai bei einer Kundgebung zum Internationalen Tag gegen Homophobie in Bogota.(Foto: picture alliance / Sofia Toscano)
Dienstag, 13. Juni 2017

Drei Männer verheiratet: Kolumbien erkennt erstmals Dreier-Ehe an

Trotz starken Widerstands der Kirche dürfen homosexuelle Paare seit 2016 in Kolumbien den Bund fürs Leben eingehen. Vor ein paar Tagen wurde nun offiziell die erste "Dreier-Ehe" des Landes geschlossen: drei Männer - eine Ehe.

Die kolumbianischen Behörden haben zum ersten Mal eine Ehe zwischen drei Männern anerkannt. Der Schauspieler Victor Hugo und seine beiden Partner sind am 3. Juni offiziell in eine Ehe zu dritt, bekannt auch als "trieja", eingetreten, wie er in einem veröffentlichten Video bekannt gab. "Wir sind eine Familie, eine Familie, die in Polyamorie lebt", sagte Hugo.

"Wir leben zusammen, teilen Haus, Bett, alles. Wir leben die Vielliebe (Polyamorie)." Eigentlich seien sie sogar vier Partner gewesen, die seit vier Jahren diese besondere Liebesbeziehung zueinander pflegen - aber der vierte Mann starb an Krebs. Bei der Feier des Dreier-Bundes wurde an ihn besonders erinnert.

Seine beiden Partner, ein Sportlehrer und ein Journalist, hatten im Jahr 2000 die erste öffentliche Schwulen-Hochzeit in Kolumbien gefeiert. Seit 2016 ist die Homosexuellen-Ehe in dem südamerikanischen Land zugelassen. Homosexuelle Paare haben zudem das Recht, Minderjährige zu adoptieren.

Obwohl derartige Dreier-Beziehungen in Kolumbien keine Seltenheit sind, sei es der erste offiziell anerkannte Bund dieser Art, sagte der Anwalt des kolumbianischen Verbands der Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Trans- und Intersexuellen, German Rincon Perfetti. "Damit wird anerkannt, dass es noch andere Formen der Familie gibt." Nach seinen Angaben sind behördlich anerkannte Dreierpaare rechtlich besser abgesichert als Dreierbeziehungen ohne Eheschein.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen