Panorama
Der Buckingham Palace in London (Archivbild).
Der Buckingham Palace in London (Archivbild).(Foto: picture alliance / dpa)

Festnahme vor Buckingham Palace: Mann fuchtelt mit Messern

Vor dem Buckingham Palace in London ist ein Mann von der Polizei mit einer Elektroschockpistole überwältigt worden, weil er mit zwei Messern neben Touristen herumfuchtelte. Laut Polizei waren Queen Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip zum Zeitpunkt des Vorfalls am Sonntagmittag nicht in dem Palast, sondern auf ihrer Residenz in Sandringham in Ostengland.

Der Mann hielt sich demnach zwischenzeitlich eines der Messer selbst an die Kehle, bedrohte aber keine anderen Menschen. Gegen ihn sei eine Elektroschockpistole eingesetzt worden, da er sich "aggressiv verhalten" habe, sagte ein Polizeisprecher. Daraufhin sei der rund 50-jährige Mann festgenommen und auf eine Polizeistation in London gebracht worden.

Dem Mann wurden Besitz einer Stichwaffe in der Öffentlichkeit und Unruhestiftung vorgeworfen. Über seine Motive wurde zunächst nichts bekannt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen