Panorama
Oliviero Toscani: Es soll Spaß machen.
Oliviero Toscani: Es soll Spaß machen.(Foto: picture alliance / dpa)

Toscani provoziert wieder: Penis-Kalender soll Spaß machen

Skandal-Fotograf Oliviero Toscani sorgt wieder einmal für Entrüstung: Er präsentiert einen Kalender, der komplett aus Nahaufnahmen von Penissen besteht. Nach dem Schamhaar-Kalender 2011 ist das Nachfolgewerk nur folgerichtig.

Der mit Schock-Kampagnen für die Bekleidungskette Benetton bekannt gewordene italienische Skandal-Fotograf Oliviero Toscani kann das Provozieren nicht lassen: In Florenz stellte er sein neuestes Projekt vor, einen Kalender mit zwölf Nahaufnahmen von Penissen.

Schon 2011 sorgte Starfotograf Toscani mit seinem Schamhaar-Kalender für Aufruhr.
Schon 2011 sorgte Starfotograf Toscani mit seinem Schamhaar-Kalender für Aufruhr.(Foto: dpa)

Nachdem er vergangenes Jahr einen Kalender mit Aufnahmen von weiblichen Genitalien herausgebracht habe, sei das Nachfolgewerk nur folgerichtig, rechtfertigte sich Toscani: "Man sollte einfach ein bisschen Spaß haben und aufhören, alles zu rationalisieren." Der Kalender ist eine Werbekampagne für das toskanische Lederwaren-Konsortium Vera Pelle.

Toscani sorgt mit seinen Werbekampagnen immer wieder für Aufruhr. Unter anderem zeigte er für Benetton einen sterbenden Aids-Kranken sowie Todeskandidaten in den USA und fotografierte für eine Kampagne gegen Magersucht das völlig abgemagerte französische Model .

Toscani fotografierte unter anderem für eine Kampagne gegen Anorexie das abgemagerte französische Model Isabelle Caro. Sie starb im Oktober 2010 an der Essstörung.
Toscani fotografierte unter anderem für eine Kampagne gegen Anorexie das abgemagerte französische Model Isabelle Caro. Sie starb im Oktober 2010 an der Essstörung.(Foto: REUTERS)

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen