Panorama

Um ein Drittel: Russland erhöht Wodka-Preis

Noch immer fehlt dem Riesenreich eine wirksame Strategie gegen den Rausch.
Noch immer fehlt dem Riesenreich eine wirksame Strategie gegen den Rausch.

Das Wodkaparadies Russland erhöht ab 1. Januar die Preise für das beliebte Getränk deutlich um etwa ein Drittel auf mindestens 170 Rubel (etwa 4,20 Euro) für eine Halb-Liter-Flasche. Grund sei der erhebliche Anstieg der Verbrauchssteuer für reinen Alkohol von 300 auf 400 Rubel pro Liter, meldete die Agentur Interfax.

Bislang kostet eine 0,5-Liter-Flasche mindestens 125 Rubel. Auch die Preise für Cognac und Brandy werden angehoben. An den Folgen des Alkoholkonsums sterben in Russland jedes Jahr hunderttausende Menschen. Zudem gibt es erhebliche Probleme durch Schwarzbrennerei.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen