Panorama
(Foto: picture alliance / dpa)
Mittwoch, 27. März 2013

Tadschikistan verbietet Ballerinas: Studieren nur in High-Heels

Eine zukünftige Lehrerin möge niveauvoll gekleidet sein, sagt der Uni-Rektor von Duschanbe und verbietet seinen Studentinnen den Vorlesungsbesuch in Turnschuhen und Ballerinas. Ab sofort sind hohe Absätze Pflicht.

Ohne hochhackige Schuhe dürfen Studentinnen im muslimisch geprägten Tadschikistan nicht mehr die Pädagogische Hochschule in der Hauptstadt Duschanbe betreten.

"Zukünftige Lehrerinnen sollten niveauvoll gekleidet sein, damit sie ihren Schülern gute Manieren beibringen können", begründete Rektor Abduschabbor Rachmonow das Verbot. "Dies ist kein Sportinstitut, in das die Mädchen mit Turnschuhen, Ballerinas oder flachen Schuhen kommen können", sagte der Ex-Bildungsminister.

Die autoritär regierte Ex-Sowjetrepublik in Zentralasien verbietet Schülerinnen und Studentinnen auch das Tragen der muslimischen Kopfbedeckung Hidschab. Die Führung will mit solchen Maßnahmen einer Radikalisierung der Bevölkerung im Nachbarland von Afghanistan vorbeugen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen