Panorama
Screenshot aus dem Video: Die "Pflegerin" tritt nach der Seniorin.
Screenshot aus dem Video: Die "Pflegerin" tritt nach der Seniorin.

Pflegerin quält Alzheimer-Patientin: Tochter filmt, wie Mutter geschlagen wird

Eine versteckte Kamera bringt Schreckliches zu Tage: Kaum ist die Pflegerin mit der Alzheimer-Patientin allein, zeigt sie ihr wahres Gesicht. Sie schreit, schubst und schlägt die wehrlose alte Dame.

Geschlagen, entwürdigt und missbraucht: Bei Gewalt gegenüber älteren Menschen vermuten Experten eine besonders hohe Dunkelziffer. Da vor allem sehr alte und demente Menschen meist nicht mehr in der Lage sind, Anzeige zu erstatten, bleiben viele Übergriffe unentdeckt. Ein Schockvideo aus Argentinien sorgt nun für Aufsehen. Veröffentlicht wurde es von Miriam Marino, die andere Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen warnen will.

In dem 17 Minuten langen Video ist zu sehen, wie eine junge Frau eine alte Frau quält und misshandelt. Bei dem Opfer handelt es sich laut "Metro" um die Mutter von Marino. Den Angaben zufolge ist die 94-Jährige an Alzheimer erkrankt und pflegebedürftig. Die betagte Dame ist so hilflos, wie ein Mensch nur sein kann. Marino stellte deshalb eine Pflegerin an. Die 28-Jährige entpuppte sich jedoch keineswegs als fürsorgliche Helferin.

Nach Hinweisen von Nachbarn über das Verhalten der Pflegerin installierte Marino eine versteckte Kamera in der Wohnung ihrer Mutter. Die Filmaufnahmen bestätigten den Verdacht und brachten Schreckliches ans Tageslicht.

Mit Füßen getreten

Kaum mit der Mutter allein, zeigt die Pflegerin ihr wahres Gesicht. Sie schreit die wehrlose alte Frau, die zusammengesunken auf einem Sofa sitzt, an und schubst sie auf dem Sofa hin und her. Immer, wenn die 94-Jährige einzuschlafen droht, beginnt die Pflegerin, sie zu malträtieren. Wahlweise schlägt sie mit einem Kissen oder mit den Füßen nach ihr. Schließlich reißt sie die alte Dame an ihren Haaren herum.

Es wird auch nicht besser, als die Zeit für einen Toilettengang gekommen ist. Zuvor soll die demente Frau ein neues Hemd anziehen. Als ihr das nicht gelingt, hagelt es erneut Schläge.

Besonders schlimm: Die Pflegekraft war drei Jahre lang für die Pflege der hochbetagten Frau verantwortlich. Die Polizei ermittelt nun gegen die 28-Jährige wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen