Panorama

Droge statt Süßkram: Vierjährige verteilt Heroin im Kindergarten

(Foto: picture alliance / dpa)

Ein vierjähriges Mädchen hat in einer Kindertagesstätte in den USA mit Heroin gefüllte Tütchen an andere Kinder verteilt, weil sie das weiße Pulver für Süßigkeiten hielt. Sie hatte die fast 250 Tütchen in einem Rucksack gefunden, den ihre Mutter ihr mit auf den Weg gab, nachdem der Hund der Familie den Rucksack des Mädchens zerstört hatte.

Mehrere Kinder, die mit den Tütchen in Kontakt kamen, wurden vorsorglich im Krankenhaus untersucht und anschließend entlassen. "Keine der Tüten wurde von den Kindern geöffnet", zitiert "USA Today" einen Polizeisprecher. Insgesamt hätten die Beamten mehr als 3,7 Kilogramm Heroin in dem Rucksack gefunden.

Die 30 Jahre alte Mutter dreier Kinder aus Selbyville (Delaware) wurde festgenommen und kam gegen eine Kaution von 6000 Dollar auf freien Fuß, sagte der Sprecher. Woher das Heroin stamme oder wem es gehöre, sei bislang unklar.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen