Politik
Dreyer: Wir haben einen klaren Regierungsauftrag und wir möchten jetzt schnellstmöglich verantwortlich eine Regierung bilden.
Dreyer: Wir haben einen klaren Regierungsauftrag und wir möchten jetzt schnellstmöglich verantwortlich eine Regierung bilden.(Foto: imago/Future Image)

Malu Dreyer legt sofort los: Am Dienstag Gespräche mit Grünen und FDP

Die SPD in Rheinland-Pfalz will schon am Dienstag Gespräche mit Grünen und der FDP führen. Zunächst soll eine fünfköpfige Sondierungsgruppe getrennt mit beiden Parteien verhandeln. Regierungschefin Dreyer will aber auch mit der CDU reden.

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) will rasch mit Grünen und FDP die Chancen für eine Ampel-Koalition ausloten. Sie werde bereits am Dienstag Kontakt mit beiden Parteien aufnehmen, kündigte Dreyer nach einer Sitzung des SPD-Landesvorstands in Mainz an. Landesvorstand setzte eine fünfköpfige Sondierungsgruppe um Dreyer ein. Sie stellte aber auch Gespräche mit der CDU in Aussicht. Einen genauen Zeitplan für die Sondierungsgespräche gibt es noch nicht.

Bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz hatte die bisherige rot-grüne Koalition ihre Mehrheit verloren. Die SPD wurde aber stärkste Kraft. Rechnerisch möglich sind eine Ampel-Koalition und ein Bündnis von SPD und CDU.

Dreyer peilt aber eine Ampel-Koalition an. Nach Gremiensitzungen der Bundes-SPD in Berlin hatte sie bereits betont, eine Große Koalition sei nur für "Notsituationen". Die FDP steht einem solchen Dreier-Bündnis allerdings zurückhaltend gegenüber.

Dreyer richtet sich auf eine langwierige Regierungsbildung ein. "Gespräche mit Hand und Fuß werden Zeit brauchen", sagte sie in Mainz. Es werde kompliziert. Dennoch: "Wir haben einen klaren Regierungsauftrag und wir möchten jetzt schnellstmöglich verantwortlich eine Regierung bilden."

CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner hob vor einer Landesvorstandssitzung erneut hervor, dass der Ball nun im Feld von Dreyer liege. Diese müsse jetzt eine stabile Koalition hinbekommen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen