Politik
(Foto: dpa)

Energiewende? Nicht bei mir.: Deutsche stören sich an Windrädern

Immer mehr Deutsche beziehen Ökostrom, der neben Sonne und Wasser auch aus Wind gewonnen wird. Ein Ärgernis sind die Windkraftanlagen vielen aber schon. Zumindest, wenn sie der eigenen Wohnung zu nahe kommen.

Dass Strom zukünftig aus sauberen und ungefährlichen Quellen kommen soll, finden die meisten Deutschen gut. Gleichzeitig fühlen sie sich aber auch gestört von den Anlagen, die den Strom erzeugen.

So fragte Forsa 1001 Menschen, ob sie sich gestört fühlten, wenn in der Nähe ihrer Wohnung ein Windrad stünde. 32 Prozent der Befragten gaben an, ein solches Windrad würde sie sogar sehr stören. Weitere 27 fühlten sich "etwas" gestört. Gut jeder dritte Befragte gibt dagegen an, sich von so etwas gar nicht stören zu lassen.

Im Westen scheint man etwas entspannter zu sein als im Osten. Sehr gestört fühlen sich in den neuen Bundesländern 40, in den alten nur 30 Prozent.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen