Politik
Boris Berosowski genoss in Großbritannien Asyl.
Boris Berosowski genoss in Großbritannien Asyl.(Foto: Reuters)

Beresowski hatte Strang um Hals: Ermittler vermuten Selbstmord

Um den Tod des Kreml-Kritikers Beresowski ranken sich etliche Gerüchte. Manch einer glaubt, dass Russlands Geheimdienst für seinen Tod verantwortlich zeichnet. Die Ermittler wollen einen Mord noch nicht ausschließen. Tatsächlich gehen sie aber von Suizid aus.

Kein Durchkommen: Die Polizei sperrte das Abwesen des Kreml-Kritikers ab.
Kein Durchkommen: Die Polizei sperrte das Abwesen des Kreml-Kritikers ab.(Foto: REUTERS)

Der russische Kreml-Kritiker Boris Beresowski hat sich womöglich an einer Dusche erhängt. Der britische Kriminalkommissar Mark Bissel sagte, Beresowski sei mit einem "Strang um seinen Hals" im Badezimmer gefunden worden, zudem hätten die Ermittler "ein Stück ähnlichen Materials an der Duschstange über ihm" entdeckt. Bissel wollte einen Mord noch nicht ausschließen. Die Untersuchung des Falls am Windsor Coroner's Court haben schließlich gerade erst begonnen. Vieles deutet aber darauf hin, dass sich der Oligarch in seinem Haus in London selbst das Leben nahm.

Bissel zufolge gibt es bislang keine Anzeichen für einen Kampf. Eine Vergiftung mit radioaktiven Substanzen wie 2006 beim Ex-Spion und Beresowski-Vertrauten Alexander Litwinenko schlossen die Ermittler aus. Sie konzentrieren sich derzeit darauf, Beresowskis geistige Verfassung in den Tagen vor seinem Tod zu rekonstruieren. Bekannte des 67-Jährigen sagten, dass der Geschäftsmann zuletzt tief depressiv gewesen sei.

Beresowski entging mehreren Anschlägen

Beresowksis Leiche war am Samstag in seinem Anwesen in Ascot entdeckt worden. Der Oligarch lebte in Großbritannien im Exil. Von dort entwickelte er sich zu einem scharfen Kritiker des russischen Präsidenten Wladimir Putin, dem er einst zum Aufstieg an die Staatspitze verholfen hatte.

Um den Tod Beresowskis ranken sich zahlreiche Gerüchte. Von einer mutmaßlichen Beteiligung des russischen Geheimdienstes ist die Rede. Beresowski war mehrfach Anschlagversuchen entgangen. In Großbritannien genießt er politisches Asyl. Der Abschluss der Untersuchungen könnte laut Kriminalkommissar Bissel noch Wochen dauern.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen