Politik
Bootsflüchtlinge, kurz vor ihrer Bergung durch die italienische Marine.
Bootsflüchtlinge, kurz vor ihrer Bergung durch die italienische Marine.(Foto: picture alliance / dpa)

So viele wie sonst in einer Woche: Italien rettet 4500 Bootsflüchtlinge

Rettungsmannschaften haben am Donnerstag bei Einsätzen im Mittelmeer etwa 4500 Bootsflüchtlinge an Bord genommen und die Leiche einer Frau geborgen. Nach einer Periode schlechten Wetters sei damit binnen eines Tages die sonst in einer Woche übliche Zahl erreicht worden, sagte ein Mitarbeiter der italienischen Küstenwache.

Die Einsätze gingen am Abend noch weiter, so dass keine endgültige Zahl für den Tag vorliegt. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration hat Italien seit Jahresbeginn bis Mittwoch die Ankunft von 55.563 Migranten gezählt.

Während der Flüchtlingszustrom aus Griechenland nach der Schließung der Balkanroute und im Zuge des Abkommens der EU mit der Türkei zurückging, steigt die Zahl der Bootsflüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Italien gelangen wollen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen