Politik

Lob für deutschen Einsatz: Petraeus bewundert NS-Generäle

ISAF-Kommandeur Petraeus glaubt, die Deutschen beherrschen das Handwerk des Krieges. Als Beispiel verweist er auf die deutschen Generäle im Ersten und Zweiten Weltkrieg.

Petraeus ist Kommandeur der ISAF-Truppen in Afghanistan.
Petraeus ist Kommandeur der ISAF-Truppen in Afghanistan.(Foto: picture alliance / dpa)

Der Kommandeur der NATO-Truppe in Afghanistan, US-General David Petraeus, hat sich anerkennend über deutsche Generäle im Ersten und Zweiten Weltkrieg geäußert. Als Student habe er "Bücher über die deutschen Generäle gelesen. Wir sind damit groß geworden", sagte er der "Bild"-Zeitung.

Es gebe unter US-Offizieren "große Bewunderer der deutschen Schlachtfeld-Helden" aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. "Ich glaube, dass die guten Teile dieser Tradition bewahrt worden sind", sagte Petraeus mit Blick auf die Bundeswehr.

Beunruhigt zeigte sich der General über die zunehmende Bedrohung durch Taliban im Norden Afghanistans, wo die Bundeswehr stationiert ist. "In den letzten beiden Jahren haben sich die Taliban nach Norden ausgebreitet, besonders nach Kundus und Baghlan." Trotz der Verschlechterung der Sicherheitslage lobte der General die deutschen Truppen. Er sei "beeindruckt" von der Bundeswehr. Die Deutschen würden das Handwerk des Krieges beherrschen, sagte Petraeus und verwies in diesem Zusammenhang auf die Tradition deutscher Generäle im Ersten und Zweiten Weltkrieg.

"Die Wehrmacht" von Wolfram Wette im n-tv Shop bestellen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen