Politik
Kindertagesstätte: Tausende Plätze fehlen.
Kindertagesstätte: Tausende Plätze fehlen.(Foto: dpa)

Vielversprechender Kita-Markt: Sodexo will Kinder hüten

Weil es die Städte nicht schaffen, genügende Betreuungsplätze für Kleinkinder bereitzustellen, steigt ein französisches Unternehmen in das Geschäft ein. In Deutschland hat die Firma kein gutes Ansehen.

Das Schulessen von Sodexo stand vor Monaten in der Kritik.
Das Schulessen von Sodexo stand vor Monaten in der Kritik.(Foto: picture alliance / dpa)

Angesichts des Mangels an Krippenplätzen will der französische Dienstleistungskonzern Sodexo in Deutschland expandieren. "Wir wollen noch in diesem Jahr aktiv am Markt sein", sagte Adrienne Axler, Geschäftsführerin von Sodexo Deutschland, dem "Handelsblatt". Der Catering-Service von Sodexo hatte im vergangenen Herbst hierzulande mit verdorbenen Tiefkühl-Erdbeeren im Essen von Schulen und Kindertagesstätten für Empörung gesorgt. Tausende Kinder in Ostdeutschland erkrankten damals.

Sodexo betreibt in Frankreich und Luxemburg über seine Partnergesellschaft Crèche Attitude bereits 100 Krippen und in Italien 17 in Eigenregie. Auch in Deutschland strebe Sodexo "eine eigene Betreibung" an, sagte Axler der Zeitung. Seit 2012 entwickelt der Konzern bereits Kita-Konzepte für andere Betreiber.

In Deutschland gilt ab August ein gesetzlicher Anspruch der Eltern auf einen Kita-Platz für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr. Nach den Plänen der Bundesregierung sollen bis August 780.000 Betreuungsplätze für unter Dreijährige zur Verfügung stehen. Nach Schätzungen der Kommunen fehlen aber noch 150.000 Plätze. Vor allem in Ballungsgebieten gibt es demnach zu wenige Kitas.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen