Politik
Video

Explosion in Flugzeug über Somalia: Terrorist schmuggelte Bombe im Rollstuhl

Ein Toter und zwei Verletzte lautet die relativ glimpfliche Bilanz einer Explosion an Bord eines Linienfliegers. Das Flugzeug konnte trotz Riss im Rumpf in Somalia landen. Nun deutet vieles auf einen Anschlag hin.

Die Explosion an Bord eines somalischen Flugzeugs kurz nach dem Start ist womöglich von einem als Rollstuhlfahrer getarnten Selbstmordattentäter verursacht worden. Die Leiche des Attentäters sei etwa 20 Kilometer vom Flughafen Mogadischu entfernt vom Himmel gefallen, berichtet das "Wall Street Journal" in seiner Online-Ausgabe. Demnach hatte der Attentäter den Rollstuhl genutzt, um die Bombe durch die strengen Sicherheitskontrollen des Flughafens zu schmuggeln. Er könnte durch das von der Explosion in die Flugzeugwand gerissene Loch nach draußen gesogen worden sein.

Video

Das Blatt beruft sich auf einen westlichen Diplomaten, der mit dem Ermittlungsstand der somalischen Behörden vertraut sei. Diese gaben indes bekannt, inzwischen von einem Bombenanschlag auszugehen. Der Sprengsatz sei vermutlich von einer Person an Bord gezündet worden, erklärte ein ranghoher Geheimdienstmitarbeiter. Offenbar sei dem Attentäter ein Fehler unterlaufen, da die Explosion nur ein kleines Loch in die Hülle des Flugzeugs gerissen habe.

Die Explosion in der Maschine der Fluggesellschaft Daallo Airlines hatte sich am Dienstag rund 15 Minuten nach dem Abflug von Mogadischu in Richtung Dschibuti ereignet. Der Pilot konnte notlanden. Nur zwei der mehr als  70 Passagieren wurden verletzt.

Niemand bekennt sich zu Anschlag

Nach übereinstimmenden Berichten sind an dem Loch im Flugzeugrumpf Spuren des Sprengstoffs TNT gefunden worden. Das "Wall Street Journal" schreibt unter Berufung auf den früheren US-Regierungsmitarbeiter und privaten Sicherheitsberater Scott Stewart, der Sprengsatz sei in etwa auf Schoßhöhe der Passagiere explodiert. "Es war die falsche Zeit", sagte Steward. In einer größeren Höhe wären die Auswirkungen der Explosion wegen des stärkeren Druckunterschieds verheerender gewesen.

Bislang hat sich niemand zu einem Anschlag auf das Flugzeug bekannt. Somalia ist eines der ärmsten und unsichersten Länder der Welt. Seit bald 30 Jahren herrscht in dem Land am Horn von Afrika Krieg. Seit mehreren Jahren werden weite Gebiete des Landes von den islamistischen Shabaab-Milizen kontrolliert, die auch immer wieder Anschläge in der Hauptstadt Mogadischu verüben.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen