Politik
Donnerstag, 17. Mai 2012

Pläne der Militärs vorbereitet: USA zu Angriff auf Iran bereit

Der Westen rasselt weiter mit dem Säbel, trotz wieder aufgenommener Atomgespräche mit dem Iran. Nun tönt der US-Botschafter in Israel, das Militär sei "bereit" für einen Angriff auf die Islamische Republik, die Vorbereitung für entsprechende Pläne längst abgeschlossen.

Eine der umstrittenen Atomanlagen steht in der zentraliranischen Stadt Arak.
Eine der umstrittenen Atomanlagen steht in der zentraliranischen Stadt Arak.(Foto: AP)

Die USA sind nach Angaben ihres Botschafters in Israel "bereit" zu einem Angriff auf die iranischen Atomanlagen. Die Pläne für einen solchen Fall seien ausgearbeitet und lägen abrufbar vor. Nur wenige Tage vor neuen Gesprächen mit dem Iran über dessen umstrittenes Atomprogramm erklärte Botschafter Dan Shapiro im israelischen Armeeradio: "Eine diplomatische Lösung wäre einem militärischen Einsatz deutlich vorzuziehen. Aber das bedeutet nicht, dass diese Option nicht auf dem Tisch liegt." Die nötigen Arbeiten, um Angriffspläne fertigzustellen, seien abgeschlossen und "völlig verfügbar".

Der Iran verhandelt erst seit Kurzem wieder mit den USA, Großbritannien, Frankreich, China, Russland und Deutschland über einen Stopp seines Atomprogramms. Die nächste Runde soll am 23. Mai in Bagdad stattfinden. Die Islamische Republik wird verdächtigt, heimlich an Atomwaffen zu arbeiten, hat dies aber stets zurückgewiesen. Israel fühlt sich durch das Programm bedroht und schließt einen Angriff auf den Iran nicht aus.

Israel betrachtet einen atomar bewaffneten Iran als Bedrohung seiner Existenz. Vertreter aus Regierung und Militär haben in den vergangenen Monaten widersprüchliche Angaben zu einem möglichen Angriff gemacht. Während Regierungschef Benjamin Netanjahu immer wieder offen mit einem Angriff drohte, warnten Vertreter von Geheimdienst und Militär vor den unkalkulierbaren Folgen eines Krieges.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen