Reise
Die AIDAprima wird beim Hamburger Hafengeburtstag getauft.
Die AIDAprima wird beim Hamburger Hafengeburtstag getauft.(Foto: AIDA Cruises)

Neues Schiff wird präsentiert: "AIDAprima"-Taufe beim Hafengeburtstag

Jetzt ist es raus: Das elfte Schiff der AIDA-Flotte wird am 7. Mai in Hamburg getauft. Die "AIDAprima" soll das neue Flaggschiff werden. Ihren großen Tag wird sie in Hamburg feiern.

Für Kreuzfahrt-Fans ist ein neues Schiff immer ein großes Ereignis. Das neue Flaggschiff der Rostocker Reederei Aida Cruises, die "AIDAprima", wird beim Hamburger Hafengeburtstag getauft. Begleitet wird sie von einem weiteren Mitglied der Kußmund-Flotte. Am 7. Mai werden die beiden Schiffe gemeinsam in den Hamburger Hafen einlaufen. Am Abend gibt es ein großes Tauffeuerwerk.

Mit der "AIDAprima" und den drei folgenden Neubauten will das Unternehmen auf dem deutschen Kreuzfahrtmarkt weiter wachsen. Dieses Jahr werden Schiffe der Reederei 70 Mal die Hansestadt Hamburg anlaufen.

Für Besucher des Hafengeburtstages, die das neue Schiff einmal ganz aus der Nähe betrachten möchten, bietet die Reederei einen kostenfreien Barkassenshuttle vom Binnenhafen Süd (Pontons Höhe Baumwall) an. Nach der Taufe reist das neue Schiff zunächst nach Dänemark und Norwegen.

Detlef Harms steuert das Schiff

Für einen Mann ist die Taufe etwas ganz Besonderes: Detlef Harms. Der 60-Jährige  wird als erster Kapitän auf der Brücke der "AIDAprima" das Kommando führen. Der gebürtige Rostocker fährt seit 1972 zur See. 2007 wurde er zum Kapitän im Unternehmen berufen.

Das neue Schiff ist derweil nicht das erste aus der AIDA Flotte, das der erfahrene Kapitän übernehmen wird. Bereits 2011 und 2012 gingen schon zwei Schiffe unter seinem Kommando auf Jungfernfahrt. "Für einen Kapitän ist es immer eine große Ehre und Verantwortung, ein neues Schiff in Fahrt zu bringen." Die "AIDAprima" sei zudem etwas ganz Besonderes, da sie das erste Schiff einer völlig neuen Generation sei.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen