Reise
Donnerstag, 02. September 2010

Beeindruckende Studie: Fast 40 Mio Deutsche wandern

Laut einer repräsentativen Studie des Wanderverbands mit dem Bundeswirtschaftsministerium wandert fast jeder zweite Bundesbürger regelmäßig. Die hohe Zahl kommt wohl daher zustande, dass der Begriff des Wanderns recht weit gefasst ist - so fallen auch Trekking, Pilgern und Klettern darunter.

Beliebtes Hobby: Wanderer bei St. Märgen im Schwarzwald, im Vordergrund die rote Raute, Symbol für den Westweg durch den Schwarzwald.
Beliebtes Hobby: Wanderer bei St. Märgen im Schwarzwald, im Vordergrund die rote Raute, Symbol für den Westweg durch den Schwarzwald.(Foto: dpa)

Fast jeder zweite Bundesbürger wandert regelmäßig durch Berge, Wald und Wiesen. Das ergab eine repräsentative zweijährige Studie des Deutschen Wanderverbands mit dem Bundeswirtschaftsministerium. Insgesamt legen die 39,8 Millionen aktiven Wanderer in Deutschland im Jahr rund 3,6 Milliarden Kilometer zurück, so die Studie. Deutsche Wanderer bewältigen demnach pro Jahr auf ihren insgesamt etwa 378 Millionen Wanderungen rund 200 Mal die mittlere Entfernung zwischen Erde und Sonne.

Die hohe Zahl sei aber auch damit zu erklären, dass der Begriff des Wanderns in der Studie weit gefasst sei, sagte die Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbands, Ute Dicks. Die als "Gehen in der Landschaft" definierte Aktivität müsse geplant sein, mindestens eine Stunde dauern und dabei muss eine entsprechende Ausrüstung benutzt werden. Auch Nordic Walking, Trekking, Pilgern und Klettern fasst die Studie unter dem Oberbegriff "wandern" zusammen.

370 Mio Tagesausflüge in Deutschland

Mehr als jeder zweite Wanderer fährt demnach für seinen Sport ins Ausland. Die beliebtesten Ziele sind Österreich, Italien und die Schweiz. Aber die aktiven Wanderer unternehmen im Jahr auch rund 370 Millionen Tagesausflüge in Deutschland - die meisten davon in Bayern. Auf den Plätzen folgen Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Der durchschnittliche deutsche Wanderer ist 47 Jahre alt. Die meisten stammen aus Thüringen, Sachsen und Rheinland-Pfalz.

Der durchschnittliche deutsche Wanderer ist 47 Jahre alt.
Der durchschnittliche deutsche Wanderer ist 47 Jahre alt.

Pro Tag gibt jeder Wanderer im Durchschnitt fast 16 Euro aus - insgesamt lassen sich die Deutschen ihr Wandervergnügen pro Jahr rund 7,5 Milliarden Euro kosten. Außerdem kaufen sie jährlich Ausrüstung im Wert von 3,7 Milliarden Euro, hauptsächlich wetterfeste Jacken, Rucksäcke und Wanderschuhe. Rund 144.000 Arbeitsplätze in Deutschland hängen direkt vom Wandertourismus ab.

Für die vom Deutschen Wanderverband in Auftrag gegebene und vom Bundeswirtschaftsministerium finanzierte Studie wurden zwei Jahre lang rund 3000 Menschen telefonisch und mehr als 4000 Menschen vor Ort auf Wanderwegen befragt. Am Freitag beginnt in Düsseldorf die Wandermesse TourNatur. Bis zum 5. September präsentieren rund 300 Aussteller Wander- und Trekkingziele und die dazugehörige Ausrüstung wie Stöcke und Rucksäcke. An den drei Messetagen werden rund 40.000 Besucher erwartet.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen