Bilderserie

Milliarden für die Fußball-Weltmeisterschaft: Brasilien und seine WM-Arenen

Bild 1 von 41
Es sind solche Bilder, die rund ein halbes Jahr vor dem Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien Zweifel an dem Turnier aufkommen lassen: Ende November, 168 Tage vor dem Eröffnungsspiel, stürzt ein Kran auf das Dach der Corinthians-Arena in Sao Paulo. (Foto: REUTERS)

Es sind solche Bilder, die rund ein halbes Jahr vor dem Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien Zweifel an dem Turnier aufkommen lassen: Ende November, 168 Tage vor dem Eröffnungsspiel, stürzt ein Kran auf das Dach der Corinthians-Arena in Sao Paulo.

Es sind solche Bilder, die rund ein halbes Jahr vor dem Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien Zweifel an dem Turnier aufkommen lassen: Ende November, 168 Tage vor dem Eröffnungsspiel, stürzt ein Kran auf das Dach der Corinthians-Arena in Sao Paulo.

Zwei Arbeiter sterben bei dem Unglück auf der WM-Baustelle. "Ich bin zutiefst traurig über den tragischen Tod der Arbeiter", erklärt der Präsident des Weltfußballverbandes, Joseph Blatter.

Für die Fifa ist es ein weiteres, sehr dunkles Kapitel in der Pannen-Geschichte um die WM-Stadien in Brasilien.

Am 12. Juni soll in der Itaquera das Eröffnungsspiel der WM stattfinden. Doch wie die Stadien in Curitiba und Cuiaba wird die Arena von Sao Paulo nicht wie von der Fifa gefordert bis Ende des Jahres fertig - sondern wohl erst im April, zwei Monate vor der WM. Insgesamt wird an fünf Stadien noch gebaut.

Fifa-Generalsekretär Jerome Valcke hatte sich erst im August bei einer Inspektionsreise einen Eindruck von der Lage gemacht. Damals zeigte er sich begeistert von den Fortschritten ...

... obwohl er noch im März gesagt hatte: "Brasilien braucht einen Tritt in den Hintern." Auch im August stand Valcke allerdings in halbfertigen Stadien wie hier in Curitiba, das sogar erst im März 2014 fertig werden soll. Kein Problem, meint Valckes Chef Blatter: "Das Thema ist so klein, dass wir die Augen schließen können."

Nun, wenn dieses Thema zu klein ist - es gibt weitere Probleme beim Bau der zwölf Arenen für die Fußball-WM.

Wie so oft geht es dabei um Geld. Die einen verdienen es, wie Weltfußballer Ronaldo (l.), der als WM-Botschafter natürlich gute Miene machen muss, damit die Fifa ihre schönen Bilder bekommt.

Die anderen müssen Geld ausgeben - die Baumaßnahmen an den Stadien finanziert der brasilianische Steuerzahler. Jüngst wurden die Kosten vom brasilianischen Verband um 220 Millionen Euro auf 2,5 Milliarden Euro nach oben korrigiert. 2010 war noch von rund einer Milliarde Euro weniger die Rede.

Auch nach der WM dürften die Kosten noch einmal steigen, denn sinnvolle Nachnutzungspläne existieren für die auf Wunsch von Fifa-Boss Joseph Blatter über das gesamte Land verteilten WM-Arenen noch nicht in allen Fällen - und das dürfte auch so bleiben.

Die Tatsache, dass auf der anderen Seite bei Gesundheit, Bildung und Kriminalitätsbekämpfung an allen Ecken gespart wird, rief in Brasilien im Sommer die größten Massenproteste seit 20 Jahren hervor - ausgerechnet während des Confed-Cups, der Testveranstaltung für die WM.

Bei den landesweiten Demonstrationen wurden auch die horrenden Kosten für die gesamte WM-Endrunde angeprangert, die sich insgesamt auf mindestens elf Milliarden Euro belaufen dürften.

Blatter reagierte pampig auf die Proteste: "Wir haben die WM nicht Brasilien aufgezwungen. Brasilien hat sich beworben."

Eine Antwort darauf, was aus den Arenen werden soll, hat er nicht, außer: "Das sind Objekte des Vermächtnisses für die Zukunft."

Wir schauen uns diese Objekte einmal genauer an: Eine Übersicht über die Arenen und Baumaßnahmen.

Belo Horizonte
Estádio Mineirão (Estádio Governador Magalhães Pinto)

Fassungsvermögen: 66.805
Spiele: Confed Cup - 2 Gruppenspiele, 1 Halbfinale WM - 4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, 1 Halbfinale Olympia 2016 - ja

Baumaßnahmen: Umbau (Spielfeldabsenkung, Renovierung der Tribünen, neues Innendach)

Recife
"Arena Pernambuco General"

Fassungsvermögen: 43.136
Spiele: Confed Cup - 3 Gruppenspiele WM - 4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale Olympia 2016 - nein

Baumaßnahmen: Neubau

São Paulo
"Arena Corinthians"

Fassungsvermögen: 69.000
Spiele: Confed Cup - keines WM - 4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, 1 Halbfinale Olympia 2016 - nein

Baumaßnahmen: Neubau

Curitiba
Arena da Baixada (Estádio Joaquim Américo Guimarães)

Fassungsvermögen: 41.375 Spiele: Confed Cup - keines, WM - 4 Gruppenspiele, Olympia 2016 - nein
Baumaßnahmen: Umbau (neues Dach, neue Tribünen)

Manaus
"Arena Amazônia"

Fassungsvermögen: 46.000
Spiele: Confed Cup - keines, WM - 4 Gruppenspiele, Olympia 2016 - nein
Baumaßnahmen: Neubau an alter Stelle

Cuiaba
Arena Pantanal"
Fassungsvermögen: 43.600 Spiele: Confed Cup - keines, WM - 4 Gruppenspiele, Olympia 2016 - nein
Baumaßnahmen: Neubau

Porto Alegre
"Estádio Beira-Rio (Estádio José Pinheiro Borda)"
Fassungsvermögen: 62.000
Spiele: Confed Cup - keines, WM - 4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, Olympia 2016 - nein

Baumaßnahmen: Umbau (Erweiterung des Unterranges, neues Dach)

Rio de Janeiro Estádio do Maracanã (Estádio Jornalista Mário Filho)

Fassungsvermögen: 78.639 Spiele: Confed Cup - 2 Gruppenspiele, Finale, WM - 4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, 1 Viertelfinale, Finale, Olympia 2016 - ja

Baumaßnahmen: Umbau (Umwandlung in ein reines Fußballstadion, neues Dach, neue Tribünen)

Baumaßnahmen: Umbau (Umwandlung in ein reines Fußballstadion, neues Dach, neue Tribünen)

Brasília
Estádio Nacional (Estádio Mané Garrincha)

Fassungsvermögen: 71.500
Spiele: Confed Cup - Eröffnungsspiel am 15. Juni WM - 4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, 1 Viertelfinale, Spiel um Platz 3 Olympia 2016 - ja

Baumaßnahmen: Umbau (Spielfeldabsenkung, Heranrücken der neuen Tribünen ans Spielfeld, neues Dach)

Salvador da Bahia
"Arena Fonte Nova"

Fassungsvermögen: 50.000 Spiele: Confed Cup - 2 Gruppenspiele, Spiel um Platz 3, WM - 4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, 1 Viertelfinale, Olympia 2016 - ja
Baumaßnahmen: Neubau an alter Stelle

Natal
"Arena das Dunas"

Fortaleza
Estádio Castelão (Estádio Governador Plácido Castelo)

Fassungsvermögen: 66.700 Spiele: Confed Cup - 2 Gruppenspiele, 1 Halbfinale, WM - 4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, 1 Viertelfinale, Olympia 2016 - nein
Baumaßnahmen: Umbau (Spielfeldabsenkung, Heranrücken der neuen Tribünen ans Spielfeld, neues Dach)

weitere Bilderserien