Wirtschaft
Video

Gewinne steigen ungebremst: Adidas erfreut Aktionäre

Die Aktionäre profitieren vom unerwartet erfolgreichen Jahr bei Adidas. Der Sportartikelhersteller will seine Dividende nach steigenden Umsätzen und Gewinnen erhöhen. Auch die Aussichten für das laufende Jahr sind blendend.

Nach einem deutlichen Gewinnanstieg im vergangenen Jahr will Adidas seinen Aktionären wieder mehr Dividende zahlen. Für 2015 sollen die Anteilseigner 1,60 Euro je Aktie erhalten, teilte der Konzern mit. 2014 hatte Adidas die Ausschüttung an die Anteilseigner nach einem Gewinneinbruch bei 1,50 Euro stabil gehalten. Im abgelaufenen Jahr konnte der Konkurrent von Nike und Puma allerdings wieder zulegen.

Wegen guter Geschäfte rund um die Hausmarke Adidas und einer starken Nachfrage aus Märkten wie Westeuropa und China kletterte der Umsatz 2015 um 16 Prozent auf 16,9 Milliarden Euro. Währungsbereinigt lag das Plus bei 10 Prozent. Unter dem Strich verdiente der Sportartikelhersteller rund 634 Millionen Euro und damit fast 30 Prozent mehr als vor einem Jahr. Nach eigenen Angaben schnitt Adidas damit besser ab als erwartet.

Für das laufende Jahr erwartet Adidas wegen der Fußball-Europameisterschaft und verstärkter Werbeaktivitäten erneut ein kräftiges Wachstum von Umsatz und Gewinn. Die Konzernerlöse sollen um 10 bis 12 Prozent zulegen; der Gewinn soll ebenfalls um 10 bis 12 Prozent steigen und rund 800 Millionen Euro erreichen.

Die heutige Bilanzpressekonferenz war die letzte des langjährigen Vorstandsvorsitzenden Herbert Hainer. Er übergibt den Chefposten zum 1. Oktober an den derzeitigen Henkel-Chef Kasper Rorsted.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen