Wirtschaft
Analysten rechnen damit, dass der Umsatz bei knapp 14 Milliarden Dollar liegen wird.
Analysten rechnen damit, dass der Umsatz bei knapp 14 Milliarden Dollar liegen wird.(Foto: imago/Xinhua)

5 Milliarden Dollar in 90 Minuten: Chinesen lassen Alibabas Kassen klingeln

Das nennt man wohl Erfolgsgeschichte: Chinas Online-Riese Alibaba feiert den "Tag des Singles" – und das Unternehmen scheffelt in wenigen Stunden einige Milliarden.

Der chinesische Online-Händler Alibaba hat seinen eigenen Rekord locker gebrochen. Am "Tag des Singles" setzte die Plattform bislang umgerechnet etwas mehr als 9,3 Milliarden Dollar um – und übertraf die Vorjahresmarke damit bereits am Nachmittag Pekinger Zeit. Allein in den ersten anderthalb Stunden lag der Umsatz bei satten 5 Milliarden Dollar.

Wegen der Sonderangebote ist der Ansturm zu Beginn des Tages besonders groß. Alleine in den ersten acht Minuten nach Mitternacht wurden Erlöse in Höhe von einer Milliarde Dollar erzielt. "Ich wollte zwei verschiedene Mäntel, aber beide waren schon nach drei Minuten ausverkauft", zitiert die "BBC" eine junge Frau.

Der "Tag des Singles" wurde in China seit Anfang der 90er Jahre am 11.11. an einigen Universitäten begangen, war aber weithin unbekannt. Im Jahre 2009 nutzte Alibaba-Gründer Jack Ma das Datum mit den vier Einsen, um die Konsumlust seiner chinesischen Kunden mit Rabatten anzufachen. Die Idee: Einsame sollen sich mit dem Kauf von Sonderangeboten trösten.

Video

Und das ist Ma eindrucksvoll gelungen, der Erfolg dürfte ihn selbst überraschen. Beim ersten Versuch erlöste Alibaba 2009 immerhin 8,2 Millionen Dollar, heute alleine in der ersten Stunde 3,9 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: "Cyber Monday", der größte Online-Shopping-Tag in den USA, sorgte in diesem Jahr für einen Umsatz in Höhe von 1,3 Milliarden Dollar. 

Kevin Spacey grüßt

Wie viel Geld bei Alibaba hängenbleibt, ist noch nicht abzusehen. Fest steht allerdings: Es wird ein stattlicher Betrag sein, denn Alibaba bekommt über die Verkaufsseiten eine erste Provision - und eine zweite über den hauseigenen Bezahldienst. Dieses Jahr verkaufen Alibaba zufolge mehr als 40.000 Anbieter Waren über die Plattform.

Alibaba steht für 80 Prozent des Online-Handels in China und profitiert damit besonders von der Konsumlust vieler Chinesen am "Tag des Singles". Doch auch andere Händler bieten an diesem Tag Preisnachlässe an, er ist der mit Abstand umsatzstärkste Tag in Chinas Online-Handel. Viele Chinesen - und natürlich nicht nur Singles - warten wegen der vielen Rabatte auf den 11. November, um online zu shoppen.

Auf einer Alibaba-Veranstaltung wurde eine Video-Botschaft von Schauspieler Kevin Spacey in seiner Rolle als US-Präsident in der Serie "House of Cards" eingespielt. Dort bedauert er, wegen der vielen Firewalls im Weißen Haus keine Möglichkeit zu haben, online einzukaufen. Und Alibaba-Chef Daniel Zhang meinte: Die ganze Welt werde nun Zeuge der "Stärke des chinesischen Konsums".

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen