Wirtschaft
Video

Da ist Strom im Tank: LG Chem greift Tesla an

Derzeit bietet Tesla mit dem Model S das einzige Elektroauto mit einer Reichweite von mehr als 300 Kilometer an. Es kostet aber auch über 70.000 Dollar. Ein Konkurrent will nun die Reichweite für den halben Preis stemmen.

2017 könnte die Ära der Elektroautos in den USA beginnen. Dann dürften mindestens zwei batteriebetriebene Pkw auf den Markt kommen, die eine Reichweite von 200 Meilen haben und weniger als 40.000 US-Dollar kosten. Neben Tesla Motors, die ihr Model 3 vorbereiten, bringt sich ein führender Batteriehersteller in Stellung. "Wir arbeiten definitiv an einem Fahrzeug mit einer Reichweite von 200 Meilen, das 30.000 bis 35.000 Dollar kosten soll", sagte Prabhakar Patil, Vorstandschef der LG Chem Power. Das Unternehmen ist die Forschungssparte des südkoreanischen Batterieproduzenten und hat seinen Sitz in den USA.

Etwa 2017 könne das Unternehmen liefern, gibt sich der Manager zuversichtlich. Mehr als ein Autobauer sei an der Technologie interessiert. Namen nannte er nicht. Mit großer Wahrscheinlichkeit gehört General Motors zu den Interessenten.

Chevrolet Spark
Chevrolet Spark(Foto: REUTERS)

GM bezieht bereits Batterien von LG Chem für sein Hybridfahrzeug Chevrolet Volt. Der Konzern will ein Elektrofahrzeug mit einer Reichweite von 200 Meilen für 30.000 Dollar auf den Markt bringen. Ein Sprecher von GM sagte, das Projekt verlaufe nach Plan. Details zum Zeitrahmen wollte er nicht nennen. Der ehemalige Vorstandschef Dan Akerson hatte von einem solchen Fahrzeug erstmals im vergangenen Jahr gesprochen.

Tesla gibt den Platzhirsch

Die beiden bereits in den Schauräumen stehenden GM-Stromer, der Volt und der Spark, schaffen maximal 85 Meilen mit einer Batterieladung. Einen völlig überarbeiteten Volt hat GM in der vergangenen Woche für 2015 angekündigt. Das Modell ist seit Ende 2010 auf dem Markt.

Bisher hat Tesla die Vormachtstellung bei Elektrofahrzeugen mit großer Reichweite, und kann entsprechend hohe Preise fordern. Die Analysten der Deutschen Bank haben die Titel daher hochgestuft. Die Aktie kletterte daraufhin in die Nähe ihrer bisherigen Höchststände.

Tesla bietet denn derzeit auch das einzige Elektrofahrzeugen mit 200 Meilen Reichweite an. Das Model S gibt es ab 71.000 Dollar. Experten zufolge dürfte allein das Batteriepaket mindestens 15.000 Dollar kosten. Tesla will die Kosten für die Batterien um 30 Prozent senken. Dazu beitragen soll die gemeinsame Fertigung mit Panasonic in einer Megafabrik. 2017 will Tesla dann ein Fahrzeug für 35.000 Dollar auf den Markt bringen, dass 200 Meilen weit fährt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen