Wirtschaft
Sucht die Offensive: Der niederländische Postdienstleister TNT.
Sucht die Offensive: Der niederländische Postdienstleister TNT.(Foto: REUTERS)

Allianz oder Börsengang?: TNT greift Post an

Der Dienstleister TNT will die Deutsche Post auf ihrem Heimatmarkt jetzt frontal angreifen. Fraglich ist aber noch der Weg. Wird die hauseigene Sparte an die Börse gebracht oder sucht der Dienstleister eine Allianz

Der niederländische Post-Konkurrent TNT erwägt einen Börsengang für seine Briefsparte. Auch eine Partnerschaft käme für den schrumpfenden Bereich infrage, erklärte Konzernchef Peter Bakker. "Die Postsparte ist strukturell im Niedergang und das stellt eine Herausforderung dar", sagte er am Donnerstag. Zugleich zeigte sich Bakker offen für einen Verkauf der Express-Sparte.

Institutionelle Anteilseigner hatten sich zuletzt für eine Aufspaltung starkgemacht, da sie darin Vorteile sehen. Schon 2008 war über einen Verkauf der Express-Sparte an die US-Rivalen FedEx und United Parcel Service spekuliert worden. An der Börse sorgten die strategischen Überlegungen für einen Kursprung: Die TNT-Aktie gewann in Amsterdam 5,5 Prozent.

Die Deutsche Post wollte die TNT-Aussagen nicht kommentieren. Ein Sprecher verwies lediglich auf frühere Äußerungen von Konzernchef Frank Appel, der größeren Zukäufen in der Vergangenheit immer wieder eine Absage erteilt hatte. Die Post konkurriert im Brief- und Expressgeschäft mit TNT.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen