Wirtschaft
Elektroauto-Pionier und Self-Made-Milliardär Elon Musk.
Elektroauto-Pionier und Self-Made-Milliardär Elon Musk.(Foto: REUTERS)

Musk fordert mehr Engagement: Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland

Daimler hat gerade das Aus der einzigen Batteriezellenfabrik für Elektroautos in Deutschland angekündigt. Tesla-Chef Musk hält das für einen Fehler - in einigen Jahren will er hier selber eine Batteriefabrik bauen.

Der US-Elektroauto-Hersteller Tesla will in Zukunft Batteriezellen auch in Deutschland bauen. "Ich gehe davon aus, dass Tesla auf lange Sicht eine Batteriefabrik in Deutschland errichten wird", sagte Tesla-Chef Elon Musk dem "Spiegel". Dies werde in etwa fünf bis sechs Jahren der Fall sein. Tesla plant derzeit eine Mega-Batteriefabrik in den USA und will dort fünf Milliarden Dollar investieren.

Musk argumentiert, der derzeit relativ hohe Preis für Elektroautos könne auch dadurch gesenkt werden, dass Batterien in sehr großer Stückzahl produziert und so billiger werden. Die deutsche Auto-Industrie forderte der Tesla-Gründer auf, sich vielmehr um die Entwicklung von Batterien zu kümmern.

Daimler hat gerade erst beschlossen, seine Batteriezellenproduktion in Deutschland einzustellen. Die Daimler-Tochter Li-Tec werde ab Dezember 2015 nicht mehr produzieren, sagte eine Sprecherin des Stuttgarter Autobauers. Die Fertigung der Zellen für Elektro- und Hybridautos sei auf absehbare Zeit nicht wirtschaftlich. Das Produkt sei zwar wettbewerbsfähig, die Nachfrage sei aber zu gering.

Li-Tec produziert in Kamenz bei Dresden Zellen für die Batterien im Elektro-Smart. Künftig sollen die Zellen vom Elektronik-Konzern LG aus Südkorea kommen.

Dass Daimler und Toyota vor Kurzem Anteile an Tesla verkauft haben, wertete Musk unterdessen nicht als Warnsignal: "Daimler und Toyota wollten wohl einfach Gewinne realisieren." Die Zusammenarbeit mit Daimler werde trotzdem fortgesetzt. Er spreche auch mit BMW über eine Kooperation; dabei gehe es um Batterietechnik und Ladestationen, aber auch um die Karbonfaserproduktion von BMW.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen