Wissen
Klingt paradox, aber wer den Vorfall einstweilen vergisst und sich erstmal anderen Dingen widmet, hat die Nummer oft schnell wieder parat.
Klingt paradox, aber wer den Vorfall einstweilen vergisst und sich erstmal anderen Dingen widmet, hat die Nummer oft schnell wieder parat.(Foto: picture-alliance/ dpa)

Frage & Antwort, Nr. 191: PIN-Code vergessen. Warum?

von Andrea Schorsch

Wie kommt es, dass man plötzlich Dinge vergisst, die man jahrelang zuverlässig wusste, dass mir also zum Beispiel am Geldautomaten plötzlich meine PIN nicht mehr einfällt? Wie sind solche Gedächtnislücken zu erklären? (fragt Doreen M. aus München)

Aussetzer dieser Art kennen wir wohl alle. Sie treten immer mal wieder auf, manchmal in den unpassendsten Momenten. Eine Erklärung dafür müsste schnell gefunden sein, denken wir, schließlich handelt es sich um ein weit verbreitetes Phänomen. Doch wenn es um das Gedächtnis geht, sind allgemeingültige Aussagen kaum möglich.

Carsten Brandenberg ist Fachtherapeut und Gedächtnistrainer an der Klinik für Geriatrie, Memory Clinic in Essen und Vize-Vorsitzender des Bundesverbands für Gedächtnistraining e.V.
Carsten Brandenberg ist Fachtherapeut und Gedächtnistrainer an der Klinik für Geriatrie, Memory Clinic in Essen und Vize-Vorsitzender des Bundesverbands für Gedächtnistraining e.V.(Foto: Klinik für Geriatrie / Memory Clinic Essen)

"Wäre diese Frage so einfach zu beantworten, gäbe es eine solche Einrichtung wie unsere nicht", sagt Carsten Brandenberg von der Memory Clinic Essen. 1991 öffnete dieser Zweig des Essener Geriatrie-Zentrums als bundesweit erste Gedächtnisambulanz ihre Pforten. "Wenn eine Gedächtnisstörung immer schnell zu lokalisieren und zu beheben wäre, müsste man auf diesem Gebiet nicht seit 20 Jahren Früherkennung machen", so Brandenberg.

Für das Vergessen kann es viele, ganz unterschiedliche Gründe geben. Bei dem einen führt eine Depression zum vorübergehend getrübten Erinnerungsvermögen, bei dem anderen ist ein zu tiefer Blick ins Glas die Ursache. Auch krankhafte Gedächtnisveränderungen wie Demenz oder die Alzheimerkrankheit können mit einzelnen Aussetzern ihren Anfang nehmen.

Emotionen steuern das Erinnern

Doch wenn gesunde Menschen ohne Alkoholeinfluss vorübergehend die PIN vergessen, ist das, so Brandenberg, "normalerweise ein Zeichen dafür, dass das Gedächtnis zu diesem Zeitpunkt von etwas anderem überlagert wird." Anders ausgedrückt, mangelt es in diesen Augenblicken schlicht an Konzentration. Die Fähigkeit zur geistigen Sammlung, die Absicht, aufmerksam bei der Sache zu bleiben, ist zahlreichen Einflüssen ausgesetzt. Ablenkung und Stress wirken sich negativ auf die Konzentration aus, ebenso Sorgen oder auch positive Aufregung. "Emotionen", betont der Fachtherapeut, "spielen hier die wichtigste Rolle. Sie sind das, was unser Gedächtnis ausmacht und was es im Wesentlichen auch steuert." Das lässt sich leicht nachvollziehen, denn es bedeutet, dass uns das, was emotional besetzt ist, am besten in Erinnerung bleibt. Daher wissen viele Menschen noch ganz genau, was sie am 11. September 2001 gemacht haben, als sie vom Einsturz der WTC-Türme in New York erfuhren. Die Frage, was sie vor drei Tagen zu Mittag gegessen haben, können dagegen die meisten nur nach längerem Überlegen beantworten.

Im Umkehrschluss können Emotionen aber eben auch für Lücken im Gedächtnis sorgen. Wer sich gerade mit dem Partner gestritten hat oder um die Gesundheit der Oma bangt, hat den Kopf mit Gedanken voll, die die PIN in den Hintergrund treten lassen.

So muss es auch nicht zwingend Emotionales sein, was die Konzentration überlagert: "Wenn ich einen wichtigen Termin vor Augen habe, mir daneben aber noch zehn andere Aufgaben Druck machen, dann setzt das Gehirn Prioritäten", sagt Brandenberg. Auch in diesem Fall also steht die PIN nicht unbedingt ganz oben auf der Liste …

Chemie und die Rechtschreibreform

Die ersten paar Nachkommastellen von Pi. Wie viele können Sie sich merken? Gedächtnistraining verbessert die Durchblutung und den Stoffwechsel des Gehirns und steigert damit die Lernfähigkeit.
Die ersten paar Nachkommastellen von Pi. Wie viele können Sie sich merken? Gedächtnistraining verbessert die Durchblutung und den Stoffwechsel des Gehirns und steigert damit die Lernfähigkeit.

Etwas anders verhält es sich beim klassischen Blackout, wie wir ihn aus Prüfungen kennen. Bleibt bei einer Klausur ausgerechnet die eine Formel in der Gedächtnisbibliothek versteckt, die in der Vorbereitung stets zuverlässig abrufbar war, dann hat das, wie der Fachmann erklärt, vor allem chemische Gründe. "Evolutionär", sagt Brandenberg, "ist der Mensch ein Fluchttier. Sein Organismus ist so ausgerichtet, dass er in einer stressbehafteten Situation – wie zum Beispiel einer Prüfung – erstmal auf die Flucht geht. Deshalb kommt es dann zu einem Adrenalinausstoß. Und unter einem solchen hat man viel schlechter die Möglichkeit, sich an einzelne Dinge zu erinnern."

Und wie ist das, wenn man beim Schreiben plötzlich nicht mehr weiß, ob es Ihr wart oder Ihr ward heißt? "Dann", lacht der Experte, "ist das oft einfach auf mit der Rechtschreibreform verbundene Unsicherheiten zurückzuführen."

Brandenberg spricht aus Erfahrung: Nur etwa die Hälfte der Patienten der Memory Clinic ist seinen Angaben zufolge tatsächlich kognitiv beeinträchtigt im Sinne einer Demenzentwicklung. Viele Menschen kommen zur Vorbeugung in die Essener Gedächtnisambulanz. Es hat sich herumgesprochen, dass bei krankhaften Gedächtnisveränderungen ein Eingreifen möglich ist. Voraussetzung: Sie werden frühzeitig erkannt.

Quelle: n-tv.de

Haben auch Sie eine Frage und suchen nach der Antwort?

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Empfehlungen