Wissen
Auf dem Mond gibt es die gleichen Mineralien wie auf der Erde.
Auf dem Mond gibt es die gleichen Mineralien wie auf der Erde.(Foto: picture alliance / dpa)

Fundsache, Nr. 1065: Mondmineral auch auf der Erde

Geologen finden in uraltem Gestein aus Westaustralien zufällig ein Mineral, das bisher ausschließlich auf dem Mond vermutet worden war. Das sogenannte Tranquillityit ist unter den Gesteinsproben gewesen, die von der Mondlandung zur Erde mitgebracht worden sind.

Mehr als 40 Jahre nach der ersten Mondlandung ist ein seltenes Mondmineral erstmals auch auf der Erde entdeckt worden. Geologen entdeckten das Mineral Tranquillityit durch Zufall in uraltem Gestein aus Westaustralien, wie der Forscher Birger Rasmussen erklärte. Bislang habe Tranquillityit als Mineral gegolten, das ausschließlich auf dem Mond existiere, betonte Rasmussen.

Tranquillityit war eines von drei Mineralien, die in Gesteinsproben vom Mond gefunden worden waren und das einzige, das bisher nicht auf der Erde nachgewiesen wurde. Benannt ist es nach dem Mare Tranquillitatis, wo 1969 die erste Mondlandung stattfand.

Als die Proben vom Mond damals zur Erde gebracht wurden, hätten sie als "extrem wertvolle" Steine gegolten und seien intensiven wissenschaftlichen Studien unterzogen worden, schilderte Rasmussen. Tatsächlich seien sie "die ganze Zeit hier gewesen".

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen