Wissen

Fundsache, Nr. 1027: Reste einer Gladiatorenschule

Die Animation zeigt, wie die Gladiatorenschule damals ausgesehen haben könnte.
Die Animation zeigt, wie die Gladiatorenschule damals ausgesehen haben könnte.(Foto: AP)

In Österreich haben Archäologen die Ruinen einer römischen Gladiatorenschule entdeckt. Angesichts des Zustands und des Umfangs der Anlage von 11.000 Quadratmetern handele es sich um eine einmalige und sensationelle Entdeckung, erklärte der Archäologische Park von Carnuntum. Wie die meisten anderen Anlagen in der rund 30 Kilometer östlich von Wien an der Donau gelegenen Ausgrabungsstätte ist die Gladiatorenschule rund 1700 Jahre alt.

Die bis zu zwei Meter unter der Erde verborgenen Fundamente der lateinisch Ludus genannten Schule wurden in der vergangenen Woche mittels eines modernen Bodenradars entdeckt. Die Archäologen fanden dabei Unterkünfte, eine Trainingsarena, einen Badebereich und einen Garten. Zwischen 40 und 60 Gladiatoren hätten in der Schule gelebt, erklärte der Archäologische Park. Ausgegraben werden sollen die Fundamente zunächst nicht.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen