Mediathek

Rendezvous in der Bibliothek: "Spotted" hilft beim Flirten

09.02.13 – 01:36 min

Für Schüchterne ist es der blanke Horror: Man entdeckt - beziehungsweise in der Internetsprache: "spotted" - einen Flirtkandidaten oder eine Flirtkandidatin - traut sich nicht, ihn oder sie anzusprechen. Sich nachträglich noch einmal auf die Suche nach der Person begeben kann man sich auf einer von vielen "Spotted"-Seiten im Internet - egal, ob man seine Herzdame oder -mann in der Berliner U-Bahn oder in der Münchner Staatsbibliothek gesehen hat. Nicht jeder hält das Flirtportal allerdings für eine gute Idee.

n-tv Nachrichten