Panorama
Donnerstag, 20. September 2012

Riesige Rauchwolken über Raffinerie: Blitz löst Großbrand aus

Der Blitz schlägt in eine Raffinerie ein, kurz darauf schlagen Flammen aus den Öltanks. Die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot an. Doch es dauert Stunden, bis es glingt, das Feuer einzudämmen.

Bilderserie

hat einen riesigen Benzintank einer Raffinerie in Venezuela getroffen und einen Großbrand ausgelöst. Das Feuer in der Raffinerie El Palito in Puerto Cabello sei inzwischen unter Kontrolle, versicherte Ölminister Rafael Ramírez in Caracas.

Am Brandort sind über 120 Feuerwehrleute und Werkschutzmitarbeiter im Einsatz. Verletzt wurde offenbar niemand. Seit dem Blitzeinschlag steigen gigantische schwarze Rauchwolken in den Himmel.

Der Tank war den Angaben zufolge gut halb voll als das Feuer ausbrach. "Die Situation ist unter Kontrolle. Die Produktion läuft normal und unsere Feuerwehrteams versuchen, das Feuer zu löschen", sagte Ramírez, der auch Chef des staatlichen Ölkonzerns PdVSA ist.

Der Vorgang sei nicht zu vergleichen mit der Gasexplosion in der Raffinerie Amuay im Bundesstaat Falcon, bei dem vor fast vier Wochen mehr als 40 Menschen ums Leben kamen. Das Feuer in Palito sei Folge eines Blitzeinschlages. Es habe keine Explosion gegeben. Venezuela ist Südamerikas größter Ölproduzent.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen