Panorama
Handelt es sich bei dem obdachlosen Teenager um die jahrelang vermisste Maddie McCann?
Handelt es sich bei dem obdachlosen Teenager um die jahrelang vermisste Maddie McCann?(Foto: © Missing Persons of America)
Dienstag, 22. November 2016

Mysteriöser Teenager in Rom: Ist das Madeleine McCann?

Seit mehr als neun Jahren führen im "Fall Maddie" alle Spuren ins Leere. Jetzt tauchen plötzlich Fotos eines blonden Teenagers aus Rom auf, die angeblich die vermisste Maddie zeigen sollen.

Madeleine McCann verschwand im Mai 2007 aus ihrem Zimmer in einem Ferienappartement an der portugiesischen Algarve. Das Schicksal des damals knapp vier Jahre alten Mädchens ist noch immer ungeklärt und bewegt bis heute die Öffentlichkeit.

Der Fall eines offenbar obdachlosen Mädchens in Rom lässt erneut Hoffnung aufkeimen, die seit knapp zehn Jahren vermisste Engländerin doch noch zu finden. Dass es sich bei der in der italienischen Hauptstadt entdeckten jungen Frau um Madeleine McCann handelt, ist allerdings nur eine vage Vermutung.

Das blonde Mädchen, das Augenzeugen zufolge in ihren späten Teenagerjahren sein soll, brauche dringend Hilfe, schrieb Lorena Kollobani auf der Facebookseite "Missing Persons of America" und brachte so den Stein ins Rollen. "Ich weiß nicht einmal, ob sie Amerikanerin ist. Ich habe sie auf der Straße gesehen, sie schläft draußen und ich denke, dass sie psychische Probleme hat. Sie wirkt, als hätte sie mit ihrem Leben abgeschlossen. Sie verweigert jegliche Hilfe und nimmt kein Geld an."

"Marie" spricht kein Italienisch

Nachdem der mysteriöse Fall in der italienischen TV-Show "Chi l'ha Visto" (Wer hat was gesehen) thematisiert wurde, meldeten sich zahlreiche Anrufer, die das junge obdachlose Mädchen in Rom gesehen haben wollen. Einige glauben, dass es sich bei dem blonden Teenager um Maddie handeln könnte. Sie wäre jetzt 13 Jahre alt.

So sah Maddie kurz vor ihrer Entführung aus.
So sah Maddie kurz vor ihrer Entführung aus.(Foto: AP)

"Gleich mehrere Menschen wandten sich an uns mit dieser Vermutung" heißt es bei "Missing Persons of America". Madeleine habe ein unverwechselbares Kennzeichen am Auge anhand dessen wir leicht feststellen könnten, ob es sich bei der jungen Dame tatsächlich um Maddie handele.

Auf den Fotos sieht das unbekannte Mädchen mitgenommen aus. Englischen Medienberichten zufolge trägt sie seit Wochen die selben Sachen: einen langen Rock, eine Regenjacke, einen roten Schal und Turnschuhe. Zudem sei sie sehr vorsichtig, gut erzogen und spreche kein Italienisch. Alle Versuche, die Obdachlose zu identifizieren, scheiterten bislang. Während sie bei den Einheimischen unter dem Namen "Maria" bekannt ist, soll sie bei der italienischen Polizei verschiedene Namen angegeben haben.

Mehrere Social-Media-Gruppen haben es sich inzwischen zur Aufgabe gemacht, das obdachlose Mädchen zu identifizieren und sie noch rechtzeitig zum Weihnachtsfest mit ihrer Familie zu vereinen.

Nicht nur Maddie McCann, auch andere vermisste Mädchen werden mit dem mysteriösen Teenager aus Rom in Verbindung gebracht, darunter Amanda Adlai, die im Jahr 2008 in Michigan entführt wurde.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen