Panorama

Penis zu klein: Mutter ertränkt ihren Sohn

Eine indonesische Mutter ertränkt ihren sieben Jahre alten Sohn. Der Polizei sagt sie als Tatmotiv, der Penis ihres Sohnes sei nach der Beschneidung geschrumpft, sie habe sich um seine Zukunft gesorgt.

Eine indonesische Mutter hat ihren Sohn ertränkt, weil sie seinen Penis zu klein fand. Die 38-jährige Retno Purwati gestand, den sieben Jahre alten Jungen getötet zu haben, weil sein Genital nach der Beschneidung geschrumpft sei.

"Wir haben kein anderes Motiv gefunden", sagte ein Polizeisprecher der Zeitung "Jakarta Globe". Das kleine Genital ihres Sohnes sei der Frau peinlich gewesen, außerdem habe sie sich um seine Zukunft gesorgt.

"Es scheint, dass sie den Mord bewusst begangen hat", so der Sprecher weiter. "Sie hat eine Badewanne mit Wasser gefüllt, das Kind gefesselt und ertränkt. Danach zog sie ihn an. Sie hat alles sehr ordentlich gemacht, aber wir empfehlen dennoch, dass sie sich einer psychiatrischen Untersuchung unterzieht."

Nach dem Mord ging die Mutter zur Polizei und bat die Beamten, zu prüfen, ob ihr Sohn noch am Leben sei. Die Polizisten fanden den Jungen jedoch tot vor. Die Frau wurde von Psychologen untersucht. Ihr drohen 15 Jahre Haft.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen