Panorama
Ein Rettungshubschrauber der Deutschen Rettungsflugwacht startet  auf dem Feldberg.
Ein Rettungshubschrauber der Deutschen Rettungsflugwacht startet auf dem Feldberg.(Foto: picture alliance / dpa)

Zusammenstoß am Feldberg: Verunglückte Skifahrer prallten gegen Masten

Bei guter Sicht und mittelschnellem Tempo verunglücken zwei Skifahrer auf einem Anfängerhügel. Die Todesursache gibt Rätsel auf: Die Polizei geht davon aus, dass sie nach ihrem Crash gegen Masten einer Schneekanone schleuderten.

Die zwei tödlich verunglückten Skifahrer am Feldberg sind nach Angaben der Polizei nach ihrem Zusammenstoß gegen Masten einer Schneekanone geprallt. "Die tödlichen Verletzungen dürften sie bei diesem Aufprall erlitten haben", teilte die Freiburger Polizei mit.

Ein 29-Jähriger aus dem Elsass und ein 30 Jahre alter Mann aus dem Großraum Stuttgart waren am Sonntagnachmittag bei dem Unfall ums Leben gekommen. Die beiden Skifahrer prallten laut Polizei in mittelschnellem Tempo seitlich gegeneinander. Die Helme, die beide trugen, weisen laut Polizei keine offensichtlichen Beschädigungen auf. Einer sei geringfügig, der andere gar nicht beschädigt gewesen.

Die zwei Skifahrer prallten auf einem Anfängerhügel bei guter Sicht aus noch ungeklärter Ursache rund 100 Meter vor einer Talstation zusammen. Sie erlitten so schwere Verletzungen, dass ihnen nicht mehr geholfen werden konnte. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen