Politik
Das Atomkraftwerk in Tihange gilt als Pannenreaktor.
Das Atomkraftwerk in Tihange gilt als Pannenreaktor.(Foto: imago/Jochen Tack)

70 Kilometer von Aachen: Belgische Atomkraftwerke teilweise evakuiert

Die beiden belgischen Atomkraftwerke werden in Folge der Anschläge von Brüssel teilweise evakuiert. Eine der beiden Anlagen ist nur rund 70 Kilometer von Aachen entfernt. Sie wurde in der Vergangenheit wiederholt aufgrund von Störungen heruntergefahren.

Nach den Anschlägen von Brüssel sind die beiden belgischen Atomkraftwerke teilweise evakuiert worden. Das für den Betrieb der Anlagen nicht unbedingt notwendige Personal verlasse die Kraftwerke in Doel und Tihange, sagte ein Sprecher der Betreiberfirma Electrabel. Mit dieser Maßnahme würden Sicherheitsanordnungen der Behörden umgesetzt. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Belga gemeldet, dass das belgische Atomkraftwerk Tihange 70 Kilometer von Aachen evakuiert werde.

Zuvor waren die belgischen Atomkraftwerke bereits unter verschärften Schutz gestellt worden. Sowohl Polizei als auch Militär seien vor Ort, wie der Betreiber Engie laut Nachrichtenagentur Belga mitteilte. Tihange liegt in der Nähe der ostbelgischen Stadt Lüttich. Der Standort besteht aus drei Druckwasserreaktoren. Zuletzt waren dort 940 Mitarbeiter beschäftigt.

Das Atomkraftwerk in Tihange gilt als störanfällig und wurde in der Vergangenheit wiederholt abgeschaltet.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen