Politik
Donnerstag, 29. Juni 2017

Ehe für alle? : "Das ist eine AfD-Familie"

Ein Bild, das die AfD als Protest gegen die Ehe für alle postete, sorgt für Hohn und Spott. Es zeigt zwar eine Familie - ob die allerdings so traditionell ist, wie die AfD sie gern hätte, ist alles andere als klar.

In weniger als 20 Stunden wird der Bundestag voraussichtlich über die "Ehe für alle" entscheiden. Während SPD, Grüne und Linke die sofortige und völlige Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften fordern und auch die Union einen Kursschwenk vollzogen hat, ist die Position der Alternative für Deutschland (AfD) felsenfest.

Sie lehnt gleichgeschlechtliche Ehen kategorisch ab und sieht diese auch im Widerspruch zum Grundgesetz. "Das Institut der Ehe ist verfassungsrechtlich geschützt und als Grundgesetzpartei möchten wir die Verfassung bewahren", sagte AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel, die selbst in einer Lebenspartnerschaft mit einer Frau und zwei Kindern lebt. Die AfD wolle die eingetragene Lebenspartnerschaft für homosexuelle Paare erhalten.

Der Berliner Landesverband der AfD wollte den Standpunkt der Partei in der Frage noch einmal mit einem Tweet verdeutlichen, setzte sich stattdessen aber mächtig in die Nesseln. Auf dem am 27. Juni geposteten Bild sind ein Mann, zwei Frauen und zwei kleine Jungen abgebildet, die alle rotgekleidet und auf dem Boden liegend in die Kamera strahlen. Vater, Mutter und Kinder also? Oder doch ein lesbisches Paar mit dem männlichen Samenspender? Oder ein Mann mit seinen zwei Frauen?

Dass die Konstellation nicht erklärt wird, sorgt für reichlich spöttische Interpretationen: "Das ist Katrin mit Ihrer Frau Sarah & dem Leihvater ihrer zwei Kinder. Dass ihr so progressiv denkt, #AfD, hätte ich net gedacht", schreibt einer, ein anderer: "Das ist Vielweiberei ... seid ihr jetzt unter die Mormonen gegangen?"

Unter dem Hashtag "DasistEineFamilie" machen sich Tausende User lustig oder üben scharfe Kritik: "Das ist eine Partei, die 70 Jahre zu spät ist" oder "Das einzige was Kinder brauchen ist Liebe und Geborgenheit. Egal ob die Liebe von einem Mann oder einer Frau kommt. Willkommen im Jahr 2017." Ein anderer kommentiert den AfD-Post: "Werde meiner alleinerziehenden Mutter sagen, dass wir keine Familie mehr sind. Sehr schade."

Wer tatsächlich hinter der perfekten Familie der AfD steckt, ist schnell herausgefunden. Unter den Stichwörtern "Familie" und "glücklich" wird das Bild bei der Plattform "Pixabay" ausgespuckt. Die AfD-Familie stammt demnach aus Phoenix im US-Bundesstaat Arizona und musste bereits mehrfach für verschiedene Inhalte herhalten. So taucht sie auf der Seite eines Scheidungsanwalts auf und in der Zeitschrift "Psychology Today". Das Thema dort: Kinder in Familien, in denen die Eltern polyamoröse Beziehungen haben.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen