Politik
Die Visafreiheit für Ukrainer gilt als Symbol für die Annäherung des Landes an die Europäische Union.
Die Visafreiheit für Ukrainer gilt als Symbol für die Annäherung des Landes an die Europäische Union.(Foto: REUTERS)
Donnerstag, 06. April 2017

Visafreiheit ab Sommer: EU erleichtert Ukrainern die Einreise

Schon ab Sommer können Bürger aus der Ukraine auch ohne Visum in die EU einreisen. Die Regelung wird als Zugeständnis an das vom Krim-Konflikt gebeutelte Land gewertet. Allerdings gibt es auch ein "Widerrufsrecht" - für den Fall des Missbrauchs.

Das EU-Parlament hat die visumsfreie Einreise für Ukrainer in die Europäische Union gebilligt. Die Abgeordneten stimmten in Straßburg für die Reiseerleichterung, die für Inhaber biometrischer Pässe und für Reisen von bis zu 90 Tagen gelten soll. Die EU-Mitgliedstaaten haben sich mit der Regelung, die im Sommer in Kraft treten soll, bereits einverstanden erklärt. Sie müssen aber noch formal zustimmen.

Für die vom Konflikt mit pro-russischen Separatisten gebeutelte Ukraine ist dies ein wichtiges Symbol. Es wird als Zeichen der EU-Annäherung und als Anerkennung für Reformbemühungen gewertet. Für die Reiseerleichterung musste das Land unter anderem seine Datenschutzsysteme und Passvorschriften an EU-Standards angleichen.

Ein Anstieg der unerwünschten Migration soll über einen neuen Schutzmechanismus verhindert werden. Danach kann die Reisefreiheit bei übermäßigem Missbrauch wieder ausgesetzt werden - zum Beispiel dann, wenn die Visafreiheit eine deutliche Zunahme der illegalen Einwanderung zur Folge hat.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen