Politik
Die Polizei von Orange County veröffentlichte dieses Bild von Ibragim Todashev.
Die Polizei von Orange County veröffentlichte dieses Bild von Ibragim Todashev.(Foto: Reuters)

Bei Verhör erschossen: FBI tötet Freund von Tamerlan Zarnajew

In Florida erschießt ein FBI-Agent einen Mann, der offenbar Verbindungen zu einem der beiden Terrorverdächtigen von Boston hatte. Der Tote soll zudem in einen Dreifachmord verwickelt sein, der bislang ungelöst ist. Wie die Boston-Verdächtigen stammte er aus Tschetschenien.

Ein FBI-Agent hat im US-Bundesstaat Florida einen Mann erschossen, der möglicherweise in den Anschlag auf den Boston-Marathon verwickelt ist. Der Sender NBC News berichtet unter Berufung auf Ermittler, der 27-jährige Ibragim Todashev habe beim Verhör einen Bundesagenten mit einem Messer angegriffen.

In diesem Haus wurde Todashev verhört und erschossen.
In diesem Haus wurde Todashev verhört und erschossen.(Foto: AP)

Todashev, der in Russland zur Welt kam, aber die US-Staatsbürgerschaft hatte, habe nicht unter Verdacht gestanden, am Anschlag am 15. April verwickelt gewesen zu sein, so NBC News. Allerdings habe er seine Beteiligung an einem blutigen Tötungsdelikt in Boston gestanden. Der Zeitung "Orlando Sentinel" zufolge starb Todashev in einer Eigentumswohnung in Windhover, einem Viertel in der Stadt Orlando. Zuhause war Todashev dort nicht; es sei unklar, warum das Verhör in diesem Apartment stattgefunden habe, so der "Sentinel".

Das FBI erklärte lediglich, die Schießerei habe sich am frühen Mittwochmorgen ereignet. "Der Agent, zwei Staatspolizisten aus Massachusetts und andere Sicherheitsbeamte waren dabei, eine Person im Zusammenhang mit der Untersuchung nach dem Anschlag auf den Boston-Marathon zu befragen, als eine gewaltsame Konfrontation von dieser Person ausging. Im Verlauf dieser Konfrontation wurde die Person getötet, der Agent erlitt nicht lebensbedrohliche Verletzungen."

In Dreifach-Mord verwickelt

Nach Informationen von NBC News arbeitete Todashev einige Zeit in der Gegend von Boston, kannte Tamerlan Zarnajew - den älteren der beiden mutmaßlichen Boston-Attentäter - und trainierte wie dieser Kampfsport. Dem "Sentinel" zufolge kannten sich die beiden über ihren Sport. 2011, so sein Geständnis, spielte er eine Rolle bei der Ermordung von drei Männern in Waltham, Massachusetts. Die Männer waren damals mit aufgeschnittenen Kehlen gefunden worden, ihre Leichen bedeckt von Marihuana. Bislang war kein Verdächtiger in diesem Fall gefasst worden.

Ermittler sagten, Todashev sei zunächst kooperativ gewesen, dann habe er jedoch den Agenten angegriffen. Dieser habe ihn erschossen. NBC News zufolge wurde Todashev aggressiv, als er sein Geständnis unterzeichnen sollte. Angeblich hatte Todashev Kontakte zu tschetschenischen Aufständischen.

Der 26-jährige Tamerlan Zarnajew wird beschuldigt, am 15. April mit seinem jüngeren Bruder Dschochar den Anschlag auf den Boston-Marathon verübt zu haben. Dabei wurden drei Menschen getötet und mehr als 260 verletzt. Tamerlan Zarnajew war drei Tage nach dem Anschlag bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet worden. Sein jüngerer Bruder wurde später verletzt festgenommen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen