Politik
Syrische Pässe sind begehrt auf dem Schwarzmarkt.
Syrische Pässe sind begehrt auf dem Schwarzmarkt.

Handel mit syrischen Ausweisen: Wie man einen gefälschten Pass erkennt

Ein syrischer Ausweis erleichtert die Einreise nach Europa und ist unter Flüchtlingen begehrt. Das ruft immer mehr Fälscher auf den Plan. Echt oder falsch - Kriminalhauptkommissar Kalkusch vom Bayerischen LKA erklärt den Unterschied.

In der Türkei ist es einem Journalisten gelungen, innerhalb von zwei Tagen laut Pass finnischer Staatsbürger zu werden. Der Niederländer Harald Doornbos hat einen syrischen Ausweis mit dem Bild von Premierminister Mark Rutte ausstellen lassen – innerhalb von 40 Stunden, für umgerechnet 750 Euro. Auch der deutsche Zoll hat zuletzt mehrere Pakete mit gefälschten und echten Ausweisen aus Syrien abgefangen. In Bulgarien beschlagnahmte die Polizei 10.000 falsche syrische Pässe. Und in Serbien wurde eine Fälscherwerkstatt für Reisepässe aus dem Bürgerkriegsland ausgehoben.

Die EU-Grenzschutzbehörde Frontex hatte bereits Anfang September vor einem regelrechten Fälschermarkt für Ausweisdokumente in der Türkei gewarnt. "Viele Menschen besorgen sich in der Türkei gefälschte syrische Papiere, weil sie wissen, dass sie dann leichter Asyl in der EU bekommen", sagte Frontex-Chef Fabrice Leggeri dem französischen Radiosender Europe 1. "Leute, die diese gefälschten Pässe benutzen, sprechen meistens Arabisch. Sie kommen aus Nordafrika oder dem Nahen Osten, sind aber Wirtschaftsflüchtlinge", so Leggeri weiter.

Kriminalhauptkommissar Kalkusch vom Bayerischen Landeskriminalamt in München prüft Dokumente und Ausweise auf ihre Echtheit und wertet sie aus. Anhand dieser Ergebnisse entwickelt er Schulungsunterlagen für Polizei und Behörden. Damit sollen die Beamten selbst den kleinsten Unterschied zwischen Fälschung und Original erkennen können.

n-tv.de: Wie einfach ist es, einen gefälschten syrischen Pass zu bekommen?

Kalkusch: Im Prinzip kann man bei den Fälschungen von Reisepässen zwischen Totalfälschungen und Verfälschungen unterscheiden. Bei Totalfälschungen ist das ganze Dokument falsch. Bei verfälschten Dokumenten sind nur Teile des Ausweises gefälscht oder verändert. Da wurde dann zum Beispiel nur das Gültigkeitsdatum oder der Name geändert.

Welche Möglichkeiten gibt es, einen Pass zu fälschen?

Die Person kann einen echten, unverfälschten Pass benutzen und sich mit diesem Pass auch ausweisen. Dann muss das Lichtbild dem eigenen sehr ähnlich sehen. Eine andere Möglichkeit ist ein verfälschter Pass. Dabei muss die Person das Lichtbild mit ihrem eigenen austauschen. Oder sie kauft einen komplett gefälschten Pass auf dem Schwarzmarkt.

Welche Sicherheitsmerkmale schützen einen Reisepass vor der Fälschung?

Der syrische Reisepass hat mehrere Sicherheitsmerkmale wie zum Beispiel ein Wasserzeichen, Sicherheitspapier und eine Formularnummer eingebracht, in einer speziellen Typographie und bestimmter Drucktechnik. Pässe sind die Aushängeschilder für Staaten und da werden natürlich viele Sicherheitsmerkmale eingearbeitet. In Deutschland erfolgt die Nummerierung der Pass-Seiten zusätzlich mit Laserperforation und die Pässe haben unter anderem auch bestimmte UV-Sicherheitsmerkmale.

Wenn die Fälscher gut vorgegangen sind und alle Sicherheitsmerkmale kopiert haben - welche Möglichkeiten gibt es noch, eine Fälschung zu erkennen?

Einen total gefälschten Pass erkennt man normalerweise, indem man das Wasserzeichen mit dem eines Originals vergleicht. Denn ein Wasserzeichen kann ein Fälscher nicht nachmachen. Das Wasserzeichen wird während der Herstellung in das Papier eingebracht. Dieses Sicherheitspapier bekommen dann nur spezielle Druckereien, die Reisepässe herstellen. Ein fingiertes Wasserzeichen lässt sich immer erkennen.

Wie leicht sind diese Fälschungen bei normalen Straßenkontrollen zu erkennen?

Das hängt vom Kenntnisstand des Kollegen ab. Zum Vergleich gibt es Unterlagen, in denen die Kollegen nachgucken können, wie das Original aussieht.

Und bei den Behörden?

Auch die Verwaltungsbehörden haben Zugriff auf diese Unterlagen. Wenn die Person ein Asylverfahren beantragt, muss sie ihre Dokumente vorlegen. Dabei wird der Pass geprüft. Wenn sich die Kollegen unsicher sind, werden sie ihn zur kriminaltechnischen Untersuchung an die Bundespolizei beziehungsweise das Bayerische Landeskriminalamt schicken.

Wie verbreitet sind gefälschte syrische Pässe?

Normalerweise sind EU-Papiere unter Flüchtlingen gefragter. Denn wer sich als EU-Bürger ausweisen kann, hat fast alle Freizügigkeiten. Man hat viel mehr Möglichkeiten mit einem EU-Pass.

Deutschland rühmt sich damit, einen der sichersten Ausweise der Welt zu haben. Sogar ein Chip ist in den Pass eingepflanzt. Trotzdem die Frage: Wie sicher ist der deutsche Pass vor den Fälschern?

Der deutsche Pass ist sicher. Man kann versuchen, ihn nachzumachen. Aber es wird nicht gelingen. Sei es optisch, vom Druckverfahren oder von den elektronischen Sicherheitsmerkmalen. Eine Fälschung kann man immer erkennen.

Welche Strafe droht einem Passfälscher?

Wer mit einem gefälschten Ausweis erwischt wird, dem droht eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe. Besonders schwere Fälle wie zum Beispiel die gewerbs- oder bandenmäßige Urkundenfälschung können eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren nach sich ziehen.

Mit Kriminalhauptkommissar Kalkusch sprach Malte Baumberger

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen