Reise
Dienstag, 03. August 2010

Feuer bei Feriendorf auf Samos: Waldbrand nun unter Kontrolle

Auf der griechischen Urlaubsinsel Samos hat ein Wald- und Buschbrand eine Touristen-Ortschaft bedroht. Urlauber mussten in Sicherheit gebracht werden, Hotels wurden evakuiert. Inzwischen ist der Brand unter Kontrolle, die Gefahr aber noch nicht gebannt.

Dichte Rauchwolken über Marathokampo, am 2. August.
Dichte Rauchwolken über Marathokampo, am 2. August.(Foto: dpa)

Der schwere Waldbrand auf der griechischen Urlaubsinsel Samos ist unter Kontrolle. Die Gefahr neuer Brände bleibe jedoch extrem hoch, teilte die Feuerwehr heute mit.

Hunderte Feuerwehrleute und freiwillige Helfer hatten die ganze Nacht durch gegen die Flammen gekämpft. Der Brand war in der Nähe des Feriendorfes Marathokampos ausgebrochen. Dutzende Urlauber mussten in Sicherheit gebracht werden. "Der Brand ist außer Kontrolle. Der Himmel ist verdunkelt. Wir evakuieren Hotels und Pensionen und bringen Urlauber in Sicherheit", hatte der Bürgermeister von Marathokampos, Giorgos Koutsodontis, am Montag im griechischen Fernsehen gesagt.

Mit dem ersten Tageslicht setzte die Feuerwehr heute acht Löschflugzeuge und vier Löschhubschrauber ein und brachte damit den Brand unter Kontrolle, berichtete der örtliche Radiosender "RS".

Betroffen waren die Ortsteile Ormos und Kampos. Es ist der zweite große Brand auf der Ostägäis-Insel innerhalb weniger Tage. Am vergangenen Donnerstag hatte ein anderer Brand Dutzende Hektar Busch und Wald zerstört.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen