Wirtschaft
Öl-Plattform im Meer: Großbritannien gibt riesiges Ölfeld zur Ausbeutung frei.
Öl-Plattform im Meer: Großbritannien gibt riesiges Ölfeld zur Ausbeutung frei.(Foto: REUTERS)

Es geht um 140 Millionen Barrel: Briten erschließen Ölfeld vor Schottland

Vor der Küste Schottlands soll ein neues Ölfeld erschlossen werden. Das milliardenschwere Projekt erhält den Segen der britischen Regierung. Die hat nicht nur Arbeitsplätze damit im Sinn.

Die britische Regierung hat die Ausbeutung eines neuen Ölfelds in der Nordsee vor Schottland genehmigt. Das sogenannte Kraken-Feld soll die Förderung von 140 Millionen Barrel (je 159 Liter) Erdöl innerhalb von 25 Jahren ermöglichen, teilte das Förderunternehmen EnQuest mit. EnQuest ist nach eigenen Angaben ein unabhängiger britischer Ölförderer.

Vier Milliarden Pfund (rund 4,7 Mrd Euro) sollen in das Projekt rund 125 Kilometer östlich der Shetland-Inseln investiert werden. Das Vorhaben soll in der Bauphase 20.000 Menschen beschäftigen. Danach sollen es dann noch rund 1000 sein.

Großbritannens Erdölförderung ist seit Beginn des neuen Jahrtausends stetig gefallen. Lag die Förderung im Jahr 2000 noch bei mir als 120 Millionen Barrel, waren es im vergangenen Jahr nur noch rund 50 Millionen Barrel. Mit der Ausbeutung des Kraken-Felds kämen jährlich etwa 5,5 Millionen Barrel dazu.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen