Wirtschaft
Die Hürde des Stresstests ist für die Commerzbank mit der Personalie Engels nicht genommen.
Die Hürde des Stresstests ist für die Commerzbank mit der Personalie Engels nicht genommen.(Foto: dapd)
Freitag, 02. Dezember 2011

Rechenkünstler von Mercedes: Commerzbank angelt Finanzchef

Die wichtige Personalie des Finanzchefs hat die Commerzbank geklärt. Mercedes-Manager Engels wird neuer Herr der Zahlen. Offen bleibt dagegen weiterhin, wie die Bank die erwartete Kapitallücke in Milliardenhöhe schließen will. Eine Option wäre dabei eine radikale Trennung von der Tochter Eurohypo, die in die Hand des Staates gehen könnte.

Bonds statt Benz: Stephan Engels wechselt die Branche.
Bonds statt Benz: Stephan Engels wechselt die Branche.(Foto: dpa)

In schwierigem Fahrwasser hat die Commerzbank einen neuen Finanzchef gefunden. Der Mercedes-Manager Stephan Engels wird voraussichtlich zum 1. April 2012 Nachfolger von Eric Strutz, teilte die teilverstaatlichte Bank nach einer Sitzung des Aufsichtsrates mit. Wie die Commerzbank die erwartete Kapitallücke in Milliardenhöhe ohne neue Staatshilfe schließen will, blieb dagegen zunächst weiterhin offen.

Medienberichten zufolge wollte der Vorstand dem Aufsichtsrat verschiedene Optionen aufzeigen. Die "Welt" hatte unter Berufung auf gut informierte Kreise berichtet, die Bank wolle bis zum 30. Juni 2012 rund eine Mrd. Euro an Gewinn einbehalten. Hinzu komme der Abbau von risikogewichteten Aktiva in Höhe von rund 30 Mrd. Euro. Dadurch könnte die Bank ihr Kernkapital um weitere drei Mrd. Euro aufbessern.

Diesen Informationen zufolge könnte die Bank zudem allein fünf bis sechs Mrd. Euro an zusätzlichem Kernkapital gewinnen, indem sie Hybridkapital umwandelt. Bisher war nur von bis zu einer Milliarde Euro die Rede. Ein Commerzbank-Sprecher wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren.

Als größter Klotz am Bein der Commerzbank gilt die Immobilientochter Eurohypo, die nicht mehr zum Kerngeschäft der Commerzbank zählt. Seit Jahren schreibt die Eurohypo rote Zahlen. Weil mitten in der Krise ein Käufer für das Unternehmen nicht zu finden ist, könnte der Eurohypo am Ende die Verstaatlichung blühen. Auch eine teilweise Auslagerung etwa von Staatsanleihen und faulen Immobilienkrediten in eine staatliche Bad Bank wäre denkbar. Damit würde die Commerzbank-Tochter in die Fußstapfen der Skandalbank Hypo Real Estate treten.

Fünf Milliarden fehlen

Beim laufenden Stresstest der europäischen Bankenaufsicht EBA muss sich die Commerzbank Finanzkreisen zufolge auf einen zusätzlichen Kapitalbedarf von fünf Mrd. Euro einstellen. Der Konzern war bislang von 2,9 Mrd. ausgegangen. Commerzbank-Chef Martin Blessing will einen erneuten Gang zum Staat unbedingt vermeiden. Doch eine Abspaltung der Eurohypo wäre ein Befreiungsschlag für das Haus. Berechnungen des Commerzbank-Vorstands zufolge würde eine vollständige Trennung das Kernkapital um fast fünf Mrd. Euro entlasten. Damit würde dieser Schritt die Kapitalsorgen der Commerzbank auf einen Schlag lösen.

Die EBA soll ermitteln, wie viel Geld die Banken brauchen, um auch bei diversen Krisenszenarien auf eine harte Kernkapitalquote von neun Prozent zu kommen. Kernkapital gilt als Puffer für Krisenzeiten. Die Ergebnisse des Tests sollen nach Informationen aus Finanzkreisen frühestens am nächsten Mittwoch veröffentlicht werden.

"Finanz-Ass"

Auf den designierten Commerzbank-Finanzchef Engels, den ein Weggefährte als "absolutes Finanz-Ass" bezeichnet, kommt keine leichte Aufgabe zu. Der gebürtige Hamburger ist seit 2007 Leiter Finance & Controlling bei Mercedes-Benz und Leiter Group Controlling und Reporting der Daimler AG. Zuvor war er Finanzvorstand - unter anderem der DaimlerChrysler Bank und der DaimlerChrysler Services AG. Die wenigsten Beobachter hatten der Commerzbank zugetraut, dass sie einen externen Kandidaten für den Job des Finanzchefs finden würde.

Der scheidende Commerzbank-Finanzvorstand Strutz hatte im August angekündigt, er wolle seinen Ende März 2012 auslaufenden Vertrag aus privaten Gründen nicht verlängern. Strutz gehört dem Vorstand der Bank seit 2004 an und erwarb sich an den Kapitalmärkten als Finanzexperte einen guten Ruf.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen