Wirtschaft
Auch nach Handellschluss bei über 10.000 Punkten: Der Dax schreibt Geschichte.
Auch nach Handellschluss bei über 10.000 Punkten: Der Dax schreibt Geschichte.(Foto: dpa)

Historischer Tag an der Börse: Dax hält die 10.000 bis zum Schluss

Zu Pfingsten erlebt die Börse nicht gerade ihre spannendste Zeit - doch dann passiert doch noch etwas. Und gleich etwas Historisches: Der Dax notiert erstmals in seiner Geschichte auch nach Handelsschluss bei über 10.000 Punkten - nicht der einzige deutsche Rekord des Tages.

Historischer Tag an der Börse: Der Dax ist am Pfingstmontag erstmals in seiner Geschichte mit über 10.000 Punkten aus dem Handel gegangen. So gerade eben erklomm der Aktienindex die psychologisch bedeutende Marke - und schloss gerade einmal 0,21 Prozent höher, bei 10.008,63 Zählern. Auch der MDax schwang sich in ungeahnte Höhen auf: Der Index der mittelgroßen Werte stieg im Tagesverlauf auf ein Rekordhoch von 17.164 Punkten und endete nur knapp darunter (bei 17 146,92 Punkten).

Ein Allzeithoch erreichte der TecDax zwar nicht, doch auch er war schon seit Jahren nicht mehr so hoch gestiegen wie am Pfingstwochenende. Er legte um 0,55 Prozent auf 1324,70 Punkte zu. Zuletzt hatte er vor dreizehneinhalb Jahren auf diesem Niveau gelegen. Verantwortlich für den Höhenflug sind vielversprechende Wirtschaftsdaten aus Asien. Diese hätten die Börsen zum Wochenauftakt weiter unterstützt, sagten Marktteilnehmer.

So wuchs Japans Wirtschaft im ersten Quartal stärker als gedacht und auch die Chinesen überraschten mit guten Werten. Dem Land gelang es, seine Exporte unerwartet kräftig zu steigern. Ansonsten war nicht viel los an der Börse. Marktanalyst Chris Beauchamp vom Londoner Broker IG sprach von einem ereignisarmen Handelstag, an dem die Börsen nach ihrer jüngsten Rekordjagd einen Gang zurück geschaltet hätten. Nach den Beschlüssen der Europäischen Zentralbank (EZB) in der Vorwoche und dem Arbeitsmarktbericht aus den USA seien die Märkte heißgelaufen und aus seiner Sicht auf ein ungemütlich hohes Niveau geklettert.

ThyssenKrupp ist Tagessieger

Im Dax kristallisierte sich angesichts der dünnen Nachrichtenlage kein klarer Branchentrend heraus: Tagessieger waren die Aktien von ThyssenKrupp, die um 1,96 Prozent auf 22,12 Euro zulegten. Finanzwerte knüpften an ihre gute Entwicklung der vergangenen Handelstage im Kielwasser der EZB-Maßnahmen an.

Commerzbank-Titel gewannen 1,67 Prozent auf 12,495 Euro, die Anteile am Versicherer Allianz kletterten um 0,93 Prozent nach oben. Als Vertreter anderer Branchen folgten die Lufthansa-Aktie mit einem Aufschlag von 0,86 Prozent und Adidas-Papiere mit plus 0,84 Prozent.

Am Ende des Leitindex das gleiche Bild: Die rote Laterne im Dax hielten die Papiere des Kali- und Salzherstellers K+S mit einem Abschlag von 1,27 Prozent auf 24,905 Euro.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen