Wirtschaft
Stresstest gut überstanden.
Stresstest gut überstanden.(Foto: REUTERS)

Sieben Institute fallen durch: Deutsche Banken stressresistent

Bundesfinanzminister Schäuble ist zufrieden: 13 von 14 getesteten deutschen Banken haben den Stresstest bestanden. Gescheitert ist erwartungsgemäß die HRE, doch auch andere Institute taten sich mit dem Test deutlich schwerer als erwartet. Insgesamt sind sieben europäische Institute durchgefallen, davon alleine fünf spanische.

Die Hürde war erwartungsgemäß zu hoch für die HRE.
Die Hürde war erwartungsgemäß zu hoch für die HRE.(Foto: picture alliance / dpa)

Die deutschen Banken sind offenbar ausreichend für eine neue Krise gerüstet. Beim Stresstest der europäischen Banken fiel einzig der verstaatlichte Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate durch, wie die Bundesbank und die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, BaFin, mitteilten. Allerdings bestanden einige deutsche Institute den Test nur knapp, darunter mehrere Landesbanken und die Postbank, mit rund 14 Mio. Kunden größte deutsche Privatkundenbank.

Eine wesentliche Ursache für das insgesamt robuste Abschneiden sei die bereits erfolgte Stärkung der Kernkapitalausstattung, erklärte die BaFin. Die deutschen Banken hätten in den vergangenen beiden Jahren erhebliche Maßnahmen zur Bilanzbereinigung ergriffen und auf Basis des Finanzmarktstabilisierungsgesetzes auch von staatlicher Seite Kapitalspritzen erhalten.

Die Stresstests sollten die Widerstandsfähigkeit von Banken gegen mögliche weitere Krisen überprüfen. Dabei wurde geprüft, wie sich das Kapital der Banken in drei Szenarien verhält: Im ersten Szenario bei guter, im zweiten bei schlechter wirtschaftlicher Entwicklung. Im dritten Szenario kamen zur schlechten Wirtschaftsentwicklung auch noch massive Wertverluste von Staatsanleihen hinzu.

Postbank und NordLB schwächeln

Klassenbeste: Die Landesbank Berlin
Klassenbeste: Die Landesbank Berlin(Foto: picture-alliance/ dpa)

In den beiden Negativ-Szenarien sank die Eigenkapitalquote der Hypo Real Estate unter die bei dem Test entscheidende Marke von sechs Prozent, ab der eine Bank als gescheitert gilt. (siehe Tabelle unten) Zweitschwächstes Institut nach der HRE wurde die NordLB. Die Landesbank kam im Stress-Szenario auf eine Kernkapitalquote von 6,4 Prozent. Dafür konnte ihre Schwester, die Landesbank Berlin, am anderen Ende glänzen: Mit 11,3 Prozent stellte sie sogar die Kernkapitalquote der Deutschen Bank von 10,3 Prozent in den Schatten.

Die Postbank schnitt mit 6,7 Prozent und 6,6 Prozent in den Krisenszenarien nur unwesentlich besser ab als die NordLB. Die Postbank erklärte in einer ersten Reaktion, sie wolle sich weiter stärker auf ihr Geschäft mit Kundeneinlagen konzentrieren und risikoreiche Anlagen reduzieren.

Lob und Tadel

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wertete das Abschneiden der deutschen Banken beim europaweiten Stresstest als Erfolg. Das Ergebnis der deutschen Banken sei "ein positives Signal", erklärte Schäuble in Berlin. Die Resultate seien "ein wichtiger Schritt für mehr Vertrauen auf den Märkten." Beim schlechten Abschneiden der HRE sei zu beachten, dass die "bereits eingeleitete Neustrukturierung beim Stresstest noch nicht berücksichtigt werden konnte". Die HRE war mit staatlichen Milliardenhilfen gestützt worden. In den kommenden Monaten soll das Institut seine faulen Wertpapiere in eine sogenannte Bad Bank auslagern. Zudem soll neues Kapital in die Bank gepumpt werden.

Weit weniger enthusiastisch äußerte sich Bankenexperte Wolfgang Gerke vom Bayerischen Finanzzentrum. "Auch wenn es nur die HRE erwischt hat, heißt das nicht, dass sich alle Institute zufrieden zurücklehnen können, die die Latte nicht gerissen haben. Ich meine insbesondere die Landesbanken, von denen viele Missmanagement betrieben haben. Sie sind aufgerufen, sich neu zu strukturieren. Das gilt besonders für die Institute, die mit staatlichem Geld versorgt wurden und jetzt mit guten Kernkapitalquoten glänzen."

Sieben Banken fallen durch

Kopfzerbrechen für die Zentralbank in Madrid: Fünf Sparkassen sind durchgefallen.
Kopfzerbrechen für die Zentralbank in Madrid: Fünf Sparkassen sind durchgefallen.(Foto: REUTERS)

Europaweit fielen sieben der 91 getesteten Banken durch den Test. Unter den gescheiterten Instituten befinden sich neben der HRE fünf spanische Sparkassen, die bereits als Schwachstelle im Spaniens Bankensystem gelten und die kleine griechische Landwirtschaftsbank ATEBank.

Vier der fünf durchgefallenen spanischen Institute brauchen nach Angaben der spanischen Notenbank frisches Kapital im Umfang von 1,835 Mrd. Euro. Der Kapitalbedarf aller spanischen Sparkassen betrage rund 16,2 Mrd. Euro, wovon bereits 10,6 Mrd. Euro durch den Restrukturierungsfonds und 3,8 Mrd. Euro durch den Einlagensicherungsfonds abgedeckt sind. Das griechische Finanzministerium kündigte wiederum an, sich bei der ATEbank an einer Kapitalerhöhung per Aktien zu beteiligen.

Bitte jetzt vertrauen!

Die Gruppe aus Europäischer Zentralbank, dem Zusammenschluss der europäischen Banken-Aufseher (CEBS) und der EU-Kommission, die die Tests durchgeführt hatte, nannte die Ergebnisse in einer gemeinsamen Erklärung einen "wichtigen Schritt vorwärts, um das Vertrauen der Märkte wiederherzustellen". Sie rief die durchgefallenen Banken auf, sich nun das nötige Eigenkapital zu besorgen. Insgesamt ergab der Test einen Kapitalbedarf von 3,5 Mrd. Euro für die durchgefallenen Banken – deutlich weniger als von Experten erwartet, da ja alleine die HRE einen Bedarf von zwei Mrd. Euro angemeldet hatte.

Neue Erkenntnisse hätten die Prüfungen den deutschen Behörden nicht gebracht, sagte BaFin-Chef Jochen Sanio. "Das ist nur eine Operation zur Beruhigung der Märkte." Die Deutsche Bank mahnte zur Vorsicht bei der Interpretation der Stresstest-Ergebnisse. Die Ergebnisse sollten nicht als repräsentativ für die derzeitige Situation oder als Indikator eines möglichen Kapitalbedarfs angesehen werden, teilte die Bank in Frankfurt mit. Stresstests lieferten auch keine Prognosen für Ergebnisse, da extreme Annahmen zugrunde gelegt würden.

Auch die europäischen Aufseher und Zentralbanker bemühten sich, Sorgen um die Zukunft der Banken zu zerstreuen: "Die Szenarien der Stresstests wurden als "Was wäre wenn"-Szenarien entwickelt, die auf sehr harten Annahmen basieren, wobei es nicht sehr wahrscheinlich ist, dass diese Risiken jemals Wirklichkeit werden." Kritiker hatten im Vorfeld die Tests als nicht streng genug bemängelt.

 

Bank

Kernkapitalquote Stress-Szenario

BayernLB

9,1%

Commerzbank

9,3%

DekaBank

9,5%

Deutsche Bank

10,3%

Deutsche Postbank

6,7%

DZ Bank

9,2%

Helaba

7,9%

HRE-Gruppe

5,3%

HSH Nordbank

9,9%

Landesbank Berlin

11,3%

LBBW

8,4%

NordLB

6,4%

WestLB

8,9%

WGZ Bank

9,5%

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen