Wirtschaft

"So hoch wie seit Jahrzehnten nicht": Kartoffelpreise explodieren

(Foto: picture alliance / dpa)

Kartoffeln sind wegen einer verspäteten Ernte deutlich teurer geworden. "Die Preise sind so hoch wie seit Jahrzehnten nicht", sagte Marktanalyst Christoph Hambloch von der Bonner Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) der in Halle/Saale erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung".

So würden die Erzeugerpreise für Frühkartoffeln bei 65 Euro pro 100 Kilogramm liegen. Vor einem Jahr lagen sie zu dieser Zeit bei 25 Euro.

Die Verbraucher in den Supermärkten müssten entsprechend tiefer in die Tasche greifen. Nach AMI-Erhebungen kostete ein Kilogramm Ende Juni im Schnitt 1,42 Euro. Das sind 50 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Der Grund: Wegen des kalten und nassen Wetters im Frühjahr wurden die Knollen verspätet gepflanzt. Die Ernte läuft jetzt erst an. Hamblock rechnet jedoch damit, dass die Preise in den nächsten Wochen sinken, wenn mehr Kartoffeln auf den Markt kommen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen