Wirtschaft
Die Marke "Marlboro" gehört zum Philip-Morris-Konzern.
Die Marke "Marlboro" gehört zum Philip-Morris-Konzern.
Donnerstag, 21. Juli 2011

Bei Philip Morris raucht's gewaltig: "Marlboro"-Konzern hebt Ziele an

In Deutschland - trotz aller Raucherverbote - gute Geschäfte, aber vor allem dank der steigenden Nachfrage in Asien wartet Philip Morris mit einem deutlichen Umsatz- und Ergebnisplus auf. Der US-Konzern schraubt deshalb an der Prognose.

Von wegen Rauchen kommt aus der Mode: Der US-Tabakmulti Philip Morris International hat im zweiten Quartal prächtig verdient. Der Umsatz - die hohen Steuern auf Zigaretten herausgerechnet - stieg um 17 Prozent auf 8,3 Mrd. Dollar (5,7 Mrd Euro). Das habe vor allem am deutlich wachsenden Geschäft in Asien gelegen, erläuterte Konzernchef Louis Camilleri.

Selbst nach Deutschland lieferte der Konzern eigenen Angaben zufolge 5 Prozent mehr Zigaretten - trotz aller Rauchverbote. Dagegen hielten sich vor allem die Spanier nach Firmenangaben wegen höherer Steuern und der schwierigen wirtschaftlichen Lage deutlich zurück. Unterm Strich verdiente der Hersteller von Marlboro, L&M oder Chesterfield rund 2,4 Mrd. Dollar - 22 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Je Anteil ergibt sich ein Ergebnis von 1,35 Dollar nach 1,07 Dollar im Vorjahreszeitraum.

Prognose angehoben

Asien sorgt für steigende Umsätze und Gewinne bei der "Marlboro"-Mutter Philip Morris.
Asien sorgt für steigende Umsätze und Gewinne bei der "Marlboro"-Mutter Philip Morris.(Foto: REUTERS)

Für das Gesamtjahr ist der New Yorker Konzern zuversichtlicher, vor allem dank eines besseren Umfelds insbesondere in Japan. Das Ergebnis je Aktie sieht das Unternehmen nun zwischen 4,70 uns 4,80 Dollar. Bisher hatte Philip Morris eine Bandbreite von 4,55 bis 4,65 Dollar genannt.

Philip Morris wurde 2008 aus dem US-Konzern Altria herausgelöst, zu dem nach wie vor das Tabakgeschäft in den USA gehört. Philip Morris International umfasst die ausländischen Aktivitäten, hat seinen Sitz aber in New York. Das Unternehmen sollte sich unabhängig von den Raucherklagen in den USA entwickeln können.

Bilderserie
Video

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen