Wirtschaft
Ökonomisches Schwergewicht: Banco-de-Mexico-Chef Carstens lenkt die Geldpolitik der größten Volkswirtschaft Mittelamerikas.
Ökonomisches Schwergewicht: Banco-de-Mexico-Chef Carstens lenkt die Geldpolitik der größten Volkswirtschaft Mittelamerikas.(Foto: picture alliance / dpa)

Überraschende Entscheidung: Mexiko senkt den Leitzins

Die Wirtschaftsdaten lassen den Währungshüter offenbar keine andere Wahl: In Mexiko greifen die Notenbanker um Zentralbank-Chef Agustin Carstens zur Zinsschraube. Billigere Kredite sollen die Konjunktur der mexikanischen Volkswirtschaft ankurbeln.

Mexikos Zentralbank hat vor dem Wochenende überraschend den Leitzins auf ein Rekordtief gesenkt. Die Banco de Mexico schraubte den Schlüsselzinssatz um 25 Basispunkte auf das - für mexikanische Verhältnisse - historisch niedrige Niveau von 3,75 Prozent herunter.

Ökonomen hatten nicht mit einem Zinsschritt nach unten gerechnet. Die Notenbank begründete ihre Entscheidung mit dem aktuellen. Konjunkturabschwung. Die Schwäche der mexikanischen Wirtschaft mache niedrigere Kreditkosten erforderlich. Zugleich gebe es für die kommenden Monate kaum Inflationsrisiken. Die Währungshüter um Zentralbankchef Agustin Guillermo Carstens Carstens haben demnach freie Hand, den Weg einer liquiditätsorientierten Geldpolitik einzuschlagen. Die aufs Jahr hochgerechnete Teuerungsrate wurde zuletzt im Juli mit 1,27 Prozent ausgewiesen.

Mexikos Wirtschaft ist im zweiten Quartal des laufenden Jahres zum ersten Mal in vier Jahren geschrumpft. Die Notenbank geht davon aus, dass das Wachstum in diesem Jahr deutlich unter der Schätzung der Weltbank bleiben wird, die für Mexiko derzeit noch ein Plus zwischen 2 und 3 Prozent prognostiziert. Die Regierung ihre Wachstumserwartungen für das Gesamtjahr bereits zuvor von 3,1 Prozent auf 1,8 Prozent kräftig zurückgenommen.

Mexiko ist die größte Volkswirtschaft Mittelamerikas und zählt zur erweiterten Gruppe der aufstrebenden Schwellenländer. Bei der Ansiedlung von Industrieunternehmen profitiert das Land von der Nähe zur USA, der mit Abstand größten Volkswirtschaft der Welt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen