Wirtschaft

Keine Hektik, keine Illusionen: Portugal tankt frisches Geld

Der Wackelkandidat Portugal besteht den Vertrauenstest und nimmt problemlos 1,25 Milliarden Euro am Kapitalmarkt auf. Die Zinsen lagen bei dem kürzer laufenden Bond sogar leicht unterhalb der vorangegangenen Emission. Nach der Auktion warnt Kanzlerin Merkel vor unnötiger Hektik, Portugals Präsident Silva gleichzeitig vor übertriebenen Hoffnungen.

Portugals Präsident Aníbal Cavaco Silva im Wahlkampffieber: "Vertraue Portugal"
Portugals Präsident Aníbal Cavaco Silva im Wahlkampffieber: "Vertraue Portugal"(Foto: REUTERS)

Das hochverschuldete Portugal hat erfolgreich frisches Geld am Kapitalmarkt aufgenommen. Bei einer robusten Nachfrage konnte das südeuropäische Land sogar teils bessere Konditionen als bei den letzten vergleichbaren Auktionen erzielen. Die Emission war wegen der wieder aufgeflammten Schuldenkrise mit Spannung erwartet worden. Nach Griechenland und Irland gilt Portugal als nächster haushaltspolitischer Wackelkandidat im Euroraum.

Test bestanden

Insgesamt nahm Portugal knapp 1,25 Mrd. Euro an frischem Geld auf. Die Summe liegt damit am oberen Ende der Spanne von 750 Mio. Euro bis 1,25 Mrd. Euro. "Vom Volumen her waren die 1,25 Mrd. Euro ein Kleckerbetrag, so dass es niemanden ernsthaft erstaunt haben dürfte, dass die Emission gut gelaufen ist, zumal auch China, Japan und Brasilien sich beteiligt haben", kommentierte der Fondsberater Thilo Müller von MB Fund Advisory in Frankfurt.

Bei der Emission einer zehnjährigen Anleihe war die Nachfrage 3,2 mal so hoch wie das Angebot. Eine vierjährige Anleihe war 2,6-fach überzeichnet und damit etwas weniger begehrt. Im zehnjährigen Bereich sank die fällige Rendite - und damit spiegelbildlich die Zinsbelastung für Portugal - leicht von 6,806 Prozent bei der letzten Auktion im November auf 6,716 Prozent. Im vierjährigen Bereich stieg die Rendite indes deutlich von 4,041 Prozent im Oktober auf 5,396 Prozent an.

Vertrauen in Portugal

Die Auktion war europaweit sowohl bei Politik- wie auch bei Wirtschaftsvertretern mit Interesse ebenso wie mit einiger Sorge verfolgt worden. Die Finanzmärkte zeigten sich unverändert. Reaktionen auf die Auktion gab es so gut wie gar nicht. "Morgen stehen noch Anleihen aus Italien und Spanien auf der Agenda",sagten Händler. Sollten auch diese auf gute Nachfrage treffen, dürfte sich auch der Euro etwas erholen.

Von Seiten der Politik gab es dafür viele anerkennende Worte über die Sparanstrengungen Lissabons. Allen voran zeigte sich EU-Währungskommissar Olli Rehn optimistisch, dass Portugal seine Finanzen in den Griff bekommen wird. "Portugal hat in letzter Zeit sehr mutige haushaltspolitische Maßnahmen ergriffen", sagte er in Brüssel. Das Land habe außerdem strukturelle Reformen angekündigt. "Portugal ist jetzt auf dem richtigen Weg." Rehn lobte auch Spanien für seine "sehr substanziellen haushaltspolitischen Maßnahmen".

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht das hoch verschuldete Portugal auf gutem Weg. Die Platzierung mehrerer Anleihen am Finanzmarkt sei "recht ordentlich gelaufen", Es gebe keinen Grund, angesichts der Probleme im Euro-Raum in Hektik zu verfallen, sagte Merkel nach einem Treffen mit dem italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi in Berlin. Erfreut zeigte sich die Kanzlerin darüber, dass sich Portugal zu vernünftigen Zinssätzen frisches Geld an den Märkten geliehen habe.

"Staatsanleihen nur ein Anfang"

Portugals Präsident Aníbal Cavaco Silva warnte nach der erfolgreichen Emission von Staatsanleihen vor übertriebenen Hoffnungen. "Dies ist nur ein Anfang", sagte der Staatschef in der Kleinstadt Seia im Norden des Landes.

"Aber die Regierung hat noch sehr viel Arbeit vor sich." Portugal dürfe sich keinen Illusionen hingeben. Portugal hatte bei der mit Spannung erwarteten Emission insgesamt knapp 1,25 Mrd. Euro in die Staatskasse gebracht. Cavaco Silva befindet sich derzeit im Wahlkampf. Der konservativ-liberale Politiker kandidiert bei der Präsidentenwahl am 23. Januar für eine zweite Amtszeit.

Bilderserie
Video

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen