Wirtschaft
(Foto: picture alliance / dpa)

Umsatz kräftig gesteigert: Solarworld-Aktie legt bis zu 11 Prozent zu

Nach einem harten Kapital- und Schuldenschnitt ist das Photovoltaik-Unternehmen Solarworld auf Erholungskurs: Den Umsatz kann das Bonner Unternehmen um mehr als ein Viertel steigern und den Verlust verringern. Vor allem ein Markt beschert sattes Wachstum.

An der Börse wurden die neuen Geschäftszahlen vom Photovoltaik-Unternehmen Solarworld mit Begeisterung aufgenommen: Die Solarworld-Aktie erholte sich um bis zu 11 Prozent. Eine positive Nachricht für die leidgeprüften Solarworld-Aktionäre, die im Zuge der Restrukturierung zähneknirschend auf 95 Prozent ihres Kapitals verzichten mussten.

Die neuen Zahlen stimmen optimistisch: Solarworld hat im vergangenen Jahr den Absatz deutlich gesteigert und den Verlust verringert. Der Umsatz stieg dank eines starken Auslandsgeschäfts um 26 Prozent auf 573 Millionen Euro, wie der Solarmodulhersteller mitteilte.  Vor allem in den USA, dem wichtigsten Einzelmarkt von Solarworld, stiegen die Verkäufe mit einem Plus von knapp 50 Prozent rasant. Der Absatz von Modulen und Bausätzen legte sogar um 55 Prozent zu.

Für das neue Gesamtjahr gab sich das krisengeplagte Unternehmen zuversichtlich. Der Absatz soll deutlich zulegen und operativ ein Gewinn erzielt werden. Der Absatz soll von 849 Megawatt auf mehr als ein Gigawatt steigen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen