Wirtschaft
(Foto: picture alliance / dpa)

Konsumklima steigt erneut: Verbrauchern sitzt das Geld weiter locker

Die Deutschen lassen es sich gutgehen: Dank guter Wirtschaftsaussichten und einer anhaltend hohen Beschäftigung bleibt die Kauflaune laut GfK ungebrochen. Die Konsumfreude wird zur Konjunkturstütze. Die Sparneigung ist "im freien Fall".

Video

Die niedrigen Zinsen verleiden den Deutschen das Sparen. Die Neigung, Geld auf die hohe Kante zu legen, sinkt auf ein Rekordtief, wie die Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mitteilte. "Die befindet sich derzeit im freien Fall", sagte GfK-Konsumexperte Rolf Bürkl. Vielmehr hält der Konsumrausch an - gern auch kreditfinanziert. "Die Erholung der deutschen Wirtschaft gewinnt auch nach Einschätzung der Bundesbürger an Dynamik." Die Arbeitsmarkt- und Einkommensentwicklung sowie eine moderate Inflation, lieferten momentan die wesentlichen Impulse für den Konsum.

Damit deute sich an, dass ein gutes Konsumklima auch im kommenden Jahr die Binnennachfrage stützen werde. Die Konsumforscher ermittelten für Januar einen Anstieg des Konsumklima-Index' von 7,4 auf 7,6 Punkte. Das ist der höchste Wert seit mehr als sechs Jahren. Ökonomen hatten dagegen lediglich eine Stagnation des ohnehin schon hohen Wertes erwartet. "Die Stimmung der deutschen Verbraucher ist auch zum Jahresende 2013 überaus gut", sagte Bürkl nach der Umfrage unter rund 2000 Konsumenten.

Die Konjunkturerwartung der Deutschen verzeichnete damit bereits zum vierten Mal in Folge Zugewinne. Dagegen sank die Einkommenserwartung weiter ab. Die GfK-Experten vermuten einen Zusammenhang mit der Regierungsbildung nach der Bundestagswahl und den Plänen der Großen Koalition: "Offenbar befürchten einige Verbraucher, dass durch die gefassten Beschlüsse, wie Mütterrente oder die Rente mit 63 Jahren, künftig finanzielle Belastungen zur Finanzierung dieser Sozialleistungen auf sie zukommen."

Dennoch: Die Anschaffungsneigung legte noch einmal zu - und übertraf das Siebenjahreshoch des Vormonats. "Damit stabilisiert sich die Konsumlust auf einem außerordentlich hohen Niveau", sagten die Marktforscher.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen