Panorama
Wer den Job haben will, muss sich ausziehen. Solche und weitere Bilder hat das Unternehmen auf seine Facebook-Seite gestellt, um eine geeignete Bewerberin zu finden.
Wer den Job haben will, muss sich ausziehen. Solche und weitere Bilder hat das Unternehmen auf seine Facebook-Seite gestellt, um eine geeignete Bewerberin zu finden.(Foto: Infocentrum JE Temelín)
Freitag, 23. Juni 2017

Ausziehen fürs Praktikum: Abiturientinnen zeigen Haut für Job im AKW

Mit einer bizarren sexistischen Aktion sucht ein AKW-Betreiber in Tschechien eine Praktikantin: Die jungen Bewerberinnen zeigen sich im Bikini bekleidet bei Facebook. Wer den Job bekommt, wird über die Anzahl der "Likes" entschieden.

Über einen Bikini-Wettbewerb hat der tschechische Atomkraftwerksbetreiber CEZ eine Praktikantin auswählen lassen. Auf der Facebook-Seite des Konzerns konnten Nutzer ihr "Like" einer von zehn spärlich bekleideten Abiturientinnen geben. Als Siegprämie winkte ein 14-tägiges Praktikum im AKW Temelin, wie tschechische Medien am Freitag berichteten.

"Dieser Wettbewerb hat jede ethische Grenze überschritten", sagte die Frauenrechtlerin Petra Havlikova dem Nachrichtenportal "aktualne.cz". "Zieh dich aus und du bekommst ein Praktikum - das kann doch nicht ernst gemeint sein, das ist degradierend, widerlich und primitiv", kritisierte eine Internetnutzerin die Aktion.

Die Bademode-Fotos mit den Schülerinnen wurden im Inneren eines Kühlturms aufgenommen, der für Wartungsarbeiten abgeschaltet ist. Zum Bikini tragen die Teilnehmerinnen des Wettbewerbs um die beste "Energie-Abiturientin" einen Schutzhelm. "Modeschauen in Bademode gehören allgemein zu Schönheitswettbewerben", teilte ein AKW-Sprecher mit. Das AKW Temelin liegt 60 Kilometer von der bayerischen Grenze entfernt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen